Land Tirol will Maßnahmen gegen Wolf mit 500.000 Euro jährlich fördern

Mit der Forderung nach mehr Spielraum für die örtlichen Behörden im Wolfsmanagement übermittelte Bauernbundobmann LHStv. Josef Geisler die beim ihm eingelangten Petitionen und Schreiben aus den von einer Wolfspräsenz betroffenen Regionen an das Europäische Parlament wie auch an den …

mehr

Geisler/Raggl: Entlastungs- und Investitionspaket gibt der heimischen Land- und Forstwirtschaft Rückenwind

Die Bundesregierung hat im Zuge der heute abgeschlossenen Regierungsklausur unter anderem ein 400 Mio. Euro schweres Paket zur Unterstützung der Land- und Forstwirtschaft präsentiert

mehr

Steigendes Klimarisiko fordert Tiroler Erwerbsobstbauern heraus

Einen Einblick in das Obstjahr 2020 gibt Ök.-Rätin DI Regina Norz, Obfrau von TirolObst, dem Fachverband der Tiroler Erwerbsobstbauern.

mehr

Bund und Länder sind Vorbild bei Regionalität in Großküchen

Die Resolution der österreichischen Agrarreferenten an die Bundesregierung betreffend regionale Lebensmittel in öffentlichen Küchen wurde vergangene Woche in Oberösterreich beschlossen.

mehr

Almgeschichten – Folge 1: Almkurs im Home-Office

Es ist schon Tradition, dass die Tiroler Autorin Irene Prugger über den ganzen Sommer wöchentlich eine „Almgeschichte“ exklusiv für die Tiroler BauernZeitung schreibt. Den Anfang macht heuer ein Bericht über die Almwirtschaftskurse.

mehr

Genuss wird mit drei S geschrieben

Nicht schlecht, Herr und Frau Genussspecht! Der Wipptaler Verein „Genussspechte“ vermittelt schon seit 2016 den Wert von Lebensmitteln. Der neue Onlineshop inklusive Lieferdienst bietet den Mitgliedern eine größere Reichweite.

mehr

„Gemeindepaket des Bundes ist wichtiger Impuls für Regionen“

Für jede Gemeinde Tirols ist eine Unterstützung vorgesehen. Investitionsprojekte sollen dadurch nicht verschoben oder gar aufgehoben werden. Das stärkt die Wirtschaft vor Ort.

mehr

DNA-Analyse bestätigt Wolfsverdacht in Osttirol

Jene zwei tot aufgefundenen Schafe, die am 7. Mai auf einer Heimweide im Gemeindegebiet von Matrei i. O. sowie jene drei Tiere, die am 18. Mai in Zedlach, ebenfalls Matrei, untersucht wurden, wurden nachweislich von einem Wolf gerissen.

mehr

Land schnürt Konjunkturpaket: Rückenwind für mehr Regionalität

Ein erstes umfassendes Konjunkturpaket hat die Tiroler Landesregierung am Dienstag beschlossen. Profitieren sollen auch die bäuerlichen Familien.

mehr

Bodennahe Gülleausbringung – mehr Nährstoffe bei weniger Geruch

Land Tirol unterstützt Umweltinitiative des Maschinenrings

mehr

„Gegen Billigfleisch hilft nur Transparenz“

Regionale Produkte kaufen und damit heimische Produzenten unterstützen - das Einzige, was gegen die Ausbeutung von Mensch und Tier hilft.

mehr

Der 1. Juni ist Weltmilchtag - Prost auf unsere heimische Milch!

Das weiße Gold, eines unserer ursprünglichsten Lebensmittel: Der Tag der Milch wird am 1. Juni gefeiert - trotz einer harten Zeit für die Milchbranche.

mehr

Der Wolf gefährdet die Almwirtschaft

Der Wolf ist eine ernste Gefahr für die Zukunft der Tiroler Almwirtschaft. Die Tiroler Almbauern wollen die Almen erhalten und deshalb hat der Wolf auf den Tiroler Almen keinen Platz.

mehr

Landeskulturfonds stundet Kreditraten

Viele von der Corona-Krise betroffene bäuerliche Betriebe haben aktuell große Sorgen hinsichtlich der Bezahlung der mit 1. Juni fällig werdenden Rückzahlungsraten von Agrarinvestitionskrediten.

mehr

Geisler: „Neue Rechtslage soll weiteres verheerendes Kuh-Urteil verhindern“

Stubaier Pinnistal, Juli 2014: Eine deutsche Wandererin mit Hund wurde von einer Kuh attackiert und tödlich verletzt. Der OGH (Oberste Gerichtshof) bestätigte vergangene Woche die Teilschuld des Kuhhalters. Bauernbundobmann LHStv. Josef Geisler spricht im Interview über die seit der …

mehr


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 14. Juli 2020
BLK St. Johann in Tirol

Details

Sprechtag
Mittwoch, 15. Juli 2020
BLK Landeck

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline erreichen Sie unter Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS