Gemeinden setzen sich für Wolfsentnahme ein

Ernst Schöpf, Präsident des Tiroler Gemeindeverbandes, spricht im Interview über Wölfe und Bären und was ihre Rückkehr für die Tiroler Bevölkerung bedeutet.

mehr

Geisler übernimmt Vorsitz der Landesagrarreferenten

Am 1. Juli übernimmt Tirol den Vorsitz der Landesagrarreferenten-Konferenz (LARK) bis zum 31. Dezember.

mehr

Bauern setzen machtvolles Zeichen für Almen ohne Wolf

Rund 3.000 Bäuerinnen und Bauern aus allen Landesteilen sowie aus benachbarten Ländern wie Südtirol, und dem Trentino, Salzburg und Bayern sowie zahlreiche Nichtbauern kamen heute, Samstag, zu einer machtvollen Kundgebung des Tiroler Bauernbundes und einem Mahnmarsch zur Rettung der …

mehr

Peter Raggl ist ab 1. Juli 2021 neuer Bundesratspräsident

Im zweiten Halbjahr 2021 übernimmt der Tiroler den Vorsitz in der Länderkammer von Christian Buchmann

mehr

Wolf: Geisler ruft zu Bauerndemo und Wolfs-Mahnmarsch in Innsbruck auf

Die Schadrisse durch Wölfe und andere Raubtiere haben ein Ausmaß erreicht, das nicht mehr hingenommen werden kann. Um auch die städtische Bevölkerung auf die mit großen Beutegreifern verbundenen Probleme aufmerksam zu machen, organisiert der Tiroler Bauernbund am Samstag, dem 3. Juli, eine …

mehr

Land Tirol will bei Wolfsabschuss eigenen Weg einschlagen

Derzeit wird über ein Gutachten die Möglichkeit geprüft, Weideschutzgebiete auszuweisen. Bauernbundobmann LHStv. Josef Geisler will statt einer EU-Klage den regionalen Weg gehen, um Problemwölfe zu entnehmen, denn „Wölfe und Bären werden in Zukunft große Probleme bereiten“.

mehr

Kleine Gemeinden im Trend: Bevölkerung im Wandel

Die Landflucht wird zur Stadtflucht: Erstmals seit Langem sind im Jahr 2020 die Kleingemeinden in Österreich stärker gewachsen als die größeren Städte.

mehr

Drei Länder, geeint in ihren Anliegen

Am Samstag fand in Mils bei Hall das Treffen der bäuerlichen Vertretungen von Tirol, Südtirol und Bayern statt.

mehr

„Alm ohne Wolf“ fordert: Spielraum ausnützen

NR Josef Hechenberger, Obmann des Vereins „Alm ohne Wolf“, zeigt Landeshauptmann Günther Platter die Dringlichkeit der Wolfsproblematik auf und fordert rasches Handeln ein.

mehr

Tourismus: Verbündeter gegen Wolf und Bär

Alois Rainer, Obmann-Stv. der Sparte Tourismus und Freizeitwirtschaft in der Wirtschaftskammer Tirol, ortet starke Solidarität der Branche mit den Almbewirtschaftern. Er ist überzeugt: Wolf und Bär haben bei uns keinen Platz mehr.

mehr

Immer den Blick auf das große Ganze gerichtet

Nach über 14 Jahren als Obmann der Grundzusammenlegung „Thaurer Felder“ übergab Josef Giner Anfang 2021 sein Amt an Josef Norz vom Surerhof. Immer noch ist er aber ehrenamtlich für die Gemeinschaft tätig und kümmert sich insbesondere um die Bepflanzung und Pflege der Straßenränder, …

mehr

Geisler: „Anteil der Landwirtschaft an der Wertschöpfung muss steigen“

Bei der „Tiroler Perspektivenwoche“ sprachen Bauernbundobmann LHStv. Josef Geisler, Landesbäuerin Helga Brunschmid und Agrarmarketing-Geschäftsführer Matthias Pöschl über die Zukunft der Tiroler Landwirtschaft.

mehr

„Wird die Regulierung von Wolfsbeständen brauchen“

Tirols Landesjägermeister Anton Larcher spricht mit der Bauernzeitung über den großen Beutegreifer Wolf.

mehr

Paket für leistbares Wohnen wurde präsentiert

Gerade weil Tirol als attraktiver Lebens- und Wirtschaftsraum gilt, ist auch die Preisdynamik im Bereich Wohnen enorm. Grund dafür sind neben dem in Tirol beschränkten Siedlungsraum sowie weltweit steigenden Baumaterialkosten auch Veranlagungen und Spekulationen.

mehr

„MehrWertTirol“: Unverzichtbares vor den Vorhang holen

Im Rahmen des Jahresprojektes der TJB/LJ in Kooperation mit der Lebensraum Tirol Holding GmbH rückten Mitglieder der TJB/LJ im ganzen Land Besonderheiten ihrer Gemeinden in den Fokus.

mehr


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 3. August 2021
BLK St. Johann in Tirol

Details

Sprechtag
Mittwoch, 4. August 2021
BLK Wörgl

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline erreichen Sie unter Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS