Härtefallfonds: ab 30. März 2020 beantragen

Die Coronavirus-Pandemie ist für Österreich die schwerste Krise seit dem 2. Weltkrieg. Auch die land- und forstwirtschaftlichen Betriebe bleiben von den Auswirkungen der Krise nicht verschont. Im ersten Schritt geht es der Bundesregierung um die Sicherung von Existenzen. Dafür wurde ein …

mehr

Härtefallfonds für die Land- und Forstwirtschaft

Der Härtefallfonds der österreichischen Bundesregierung in der Höhe von 1 Mrd. Euro gilt für alle Betriebe, die unter die Kleinst-, Klein- und Mittelunternehmergrenze fallen. Anspruchsberechtigt werden auch bäuerliche Familienbetriebe sein.

mehr

Herausforderungen durch COVIT-19 für die einzelnen Sparten

Vertreter aus den unterschiedlichsten Produktionssparten der Tiroler Landwirtschaft geben einen Einblick in aktuelle Herausforderungen in der Corona-Krise.

mehr

Geisler: „Heimische Bauern sind das Rückgrat der Lebensmittelversorgung“

Hofoffice statt Homeoffice: Für die Bauern geht die Arbeit trotz des Coronavirus mit einigen Einschränkungen weiter. LHStv. Bauernbundobmann Josef Geisler, zuständig für die Land- und Forstwirtschaft sowie den Katastrophenschutz, zeigt sich im Interview optimistisch, dass die einschränkenden …

mehr

Schließung der Bezirksgerichte erfolgreich abgewandt

Raggl: „Unsere Interventionen haben sich gelohnt. Die Stärkung der ländlichen Räume ist zukunftsweisend für uns alle.“

mehr

Online-Plattform zur Vermittlung von Arbeitskräften

Die LK-Österreich will potentielle Arbeitskraft mit anstehender Arbeit zusammenbringen. Arbeitssuchende und Arbeitgeber können sich dazu auf einer Online-Plattform registrieren.

mehr

Auf unsere Bauern ist Verlass!

Gerade in Krisenzeiten wie jetzt erkennen wir als Gesellschaft, wie wichtige die Selbstversorgung mit heimischen Lebensmitteln ist.

mehr

Aktuelles Update zu den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft

Ein aktuelles Update zu den neuesten Klarstellungen betreffend dem Auftreten des Coronavirus und den Auswirkungen auf die Land- und Forstwirtschaft sowie weiterführenden Links und Informationsquellen finden Sie hier:

mehr

Update im Überblick

Telefon-Hotlines zu Corona im Überblick

An den Bezirkshauptmannschaften Tirols und in der Stadt Innsbruck wurden – neben den bereits bestehenden Hotlines wie die Gesundheitsberatung 1450, jene der AGES, des Landes Tirol, der Wirtschaftskammer und der Arbeitskammer – eine Corona-Hotline eingerichtet, die ab sofort rund um die Uhr in …

mehr

Corona-Virus: Die Gesundheit hat Vorrang

Der Tiroler Bauernbund, die Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend und Forum Land sagen sämtliche Veranstaltungen, Arbeitskreise, Sitzungen, Exkursionen, usw. ab. Die Büros bleiben besetzt, jedoch findet kein Parteienverkehr mehr statt.

mehr

DNA-Test: Wolfsriss in Fiss genetisch nachgewiesen

Nachdem Ende Februar im Gemeindegebiet von Fiss zwei Rehe tot aufgefunden wurden, liegt nun ein Befund der DNA-Analyse vor.

mehr

ABSAGE: Erweiterte Bezirksbauernratssitzungen Kufstein und Reutte

Aufgrund der letzten Entwicklungen in der Verbreitung des Coronaviruses und den von der Bundesregierung eingeleiteten Maßnahmen zur Eindämmung dieses Viruses, werden die geplanten erweiterten Bezirksbauernratssitzungen am Mo. 16. März (Bezirk Kufstein) und Di. 17. März (Bezirk Rette) verschoben …

mehr

„Keine rot-weiß-roten Täuschungen auf Kosten der Bauern und Konsumenten“

„Jeder sollte wissen, wo sein Essen herkommt“, ist für Tirols LK-Präsident Josef Hechenberger klar. Der Nationalratsabgeordnete setzt sich schon seit geraumer Zeit für eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung von Lebensmitteln in der Gastronomie, Gemeinschaftsverpflegung, aber auch im …

mehr

Wirtschaftsbund schneidet bei WK-Wahl bestens ab

Tirols Landeshauptmann gratuliert Kammerpräsident Christoph Walser und Wirtschaftsbundobmann Franz Hörl zum hervorragenden Abschneiden bei der Wirtschaftskammerwahl vergangene Woche. Die Wahlbeteiligung konnte in Tirol entgegen dem Bundestrend gesteigert werden.

mehr

Bauernprotest: Erste Ergebnisse zeigen sich

Ende Februar setzte der Tiroler Bauernbund vor der SPAR-Zentrale in Wörgl ein starkes Zeichen für die Bauernschaft und die Werte, hinter denen sie steht. Nun zeichnen sich erste Ergebnisse des Protestmarsches ab. Die Verhandlungen über den Milchpreis sollen positiv verlaufen.

mehr


Aktuelle Termine

Sprechtag
Mittwoch, 15. April 2020
BLK Imst

Details

Sprechtag
Dienstag, 21. April 2020
BLK Lienz

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline ist von Anfang April bis Anfang Oktober abrufbar. Alleine im Jahr 2019 verzeichneten wir rund 160.000 Anrufe.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS