Wir über uns

Forum Land ist ein aktiver Partner für die Gestaltung und Weiterentwicklung in ländlichen Regionen



Wichtig ist uns

  • Eine wertorientierte christlich soziale Politik im Sinne einer ökonomisch, ökologisch und sozial ausgewogenen Entwicklung
  • Ein verantwortungsvoller Umgang mit regionalen Ressourcen
  • Die Erhaltung einer attraktiven, flächendeckenden Landwirtschaft als wichtige Basis für ein funktionierendes Zusammenleben
  • Die Attraktivität der ländlichen Regionen zu erhalten. Damit wollen wir auch den nächsten Generationen ein lebenswertes Land und ein zeitgemäßes Arbeiten und Leben sichern

Organisation

Ein Verbindungsglied zu unseren Mitgliedern ist die wöchentlich erscheinende Ausgabe der Bauernzeitung sowie zahlreiche Veranstaltungen im ganzen Land.

Forum Land verbindet Menschen, denen die ländlichen Regionen ein Anliegen sind und die sich für lebendige Dörfer und Gemeinden – in allen Facetten – einsetzen.

Als Organisation besteht Forum Land auf Landesebene mit dem Landesvorstand und auf Bezirksebene mit dem Bezirksvorstand. Die Mitglieder dieser Vorstände werden alle sechs Jahre ordentlich von den gesamten Forum Land-Mitgliedern gewählt.

Forum Land ist 2002 als neue Organisation aus der ehemaligen Akademikersektion des Tiroler Bauernbundes entstanden.

Wichtig ist Forum Land, dass jede und jeder seine Ideen und Anliegen einbringen kann.
Wir wollen gemeinsam in unserem Land Zukunftsfragen aufwerfen und auch Lösungsansätze bieten. Jeder ist willkommen.

Die Zukunft der ländlichen Regionen!

Versammlungswesen

Regelmäßig finden Bezirks- und Landesversammlungen statt. Dort besteht die Möglichkeit, Rückblick und Vorschau auf Forum Land-Aktivitäten zu halten. Ein weiterer Fixpunkt im Jahr ist die Forum Land Jahresklausur, wo die Weichen für das Arbeitsjahr gelegt werden.

Im Hinblick auf die Gemeinderatswahlen serviciert Forum Land gemeinsam mit dem Tiroler Bauernbund Gemeinderäte und solche, die es werden wollen. Mit Schulungen, Motivationstrainings, graphischer und textlicher Gestaltung von Informationsmaterial und Werbeunterlagen steht Forum Land in der Wahlbewegung und während der sechs Jahre im Gemeinderat mit Rat und Tat zur Seite.

Veranstaltungen und Vorträge

Forum Land organisiert Vorträge zu wirtschafts-, umwelt- und gesellschaftspolitischen Themen, sowie kulturelle Veranstaltungen. Die Einladungen erfolgen per Post, E-Mail über die Homepage und Facebook. Die Teilnahme ist im Regelfall für Mitglieder kostenlos.

Information

Wöchentlich erhalten Forum Land Mitglieder die Österreichische Bauernzeitung, die eine spezielle Forum Land-Seite beinhaltet. Vierteljährlich erscheint die Forum Land-Mitgliederzeitung. Mitglieder erhalten den Tiroler Bauernkalender. Mehrmals pro Jahr wird über E-Mail ein Newsletter versendet, der sich vor allem mit Themen beschäftigt, die die Tiroler Gemeinden betreffen. Veranstaltungseinladungen ergehen per Post und/oder E-Mail.

Service

Die Geschäftsstelle in Innsbruck steht als Serviceeinrichtung, Anmeldungsstelle für Veranstaltungen und Auskunftsbüro allen Mitgliedern zur Verfügung.

Die Rechtsberatung des Tiroler Bauernbundes kann von Forum Land Mitgliedern kostenlos in Anspruch genommen werden.

Liberalisierung, Globalisierung und damit verbundene Zentralisierungstendenzen stellen die Regionen vor große Herausforderungen. Damit das Leben am Land auch weiterhin attraktiv bleibt, brauchen wir funktionierende Wirtschaftsräume. Denn Wirtschaft bedeutet Arbeitsplätze, Infrastruktur und Lebensqualität für die Menschen im ländlichen Raum.

Bild: APA/DPA/Peter Kneffel

Forum Land steht für:

  • Aktive Standortpolitik 
  • Finanzielle Besserstellung der Gemeinden 
  • Überregionale Zusammenarbeit zur Sicherung der Lebensqualität

Unsere Ziele sind:

  • Gleichwertige Lebenschancen und Serviceleistungen für die Bewohner des ländlichen Raumes gewährleisten.
  • Den Zugang der ländlichen Bevölkerung zu Arbeit, Einkommen, Wohnen, medizinisch und sozialen Diensten sowie zur Bildungs- und Kultureinrichtungen sichern.
  • Strukturnachteile, die ländliche Gebiete aufgrund ihrer geografischen Lage und geringeren Bevölkerungsdichte haben, durch gezielte Regionalprogramme und finanzielle Hilfestellung aus den öffentlichen Haushalten ausgleichen.
  • Die unverzichtbare Versorgungsinfrastruktur wie Wasser, Abwasser, öffentlicher Nahverkehr, Wegerhaltung etc. zu vertretbaren Kosten sicher stellen.
  • Die Gemeinden finanziell stärken und ein besonderes Augenmerk auf ertragsschwache Kleingemeinden legen, damit diese die Aufgaben der Daseinsvorsorge ordnungsgemäß erledigen können und Gestaltungsspielraum für die Verwirklichung eigener Ideen haben.
  • Die regionale Zusammenarbeit der Gemeinden und Bürger am Land forcieren, Ideen und Impulse für eine nachhaltige Regionalentwicklung besonders fördern.
  • Regionale Wirtschaftskreisläufe unter besonderer Bedachtnahme auf Stärkefelder des ländlichen Raums und aktive Standortpolitik forcieren.

Teilen

Unsere aktuellen Termine

Sprechtag
Dienstag, 28. Mai 2024
BLK Rotholz

Details

Sprechtag
Mittwoch, 29. Mai 2024
BLK Wörgl

Details

Sprechtag
Mittwoch, 5. Juni 2024
BLK Reutte

Details

Sprechtag
Donnerstag, 6. Juni 2024
BLK St. Johann in Tirol

Details

Bauernbund Wetterservice

Das Bauernbund-Agrarwetter ist rund um die Uhr unter Tel. 0512/56 15 93 erreichbar (auf 16 parallel geschalteten
Leitungen). Die tägliche Aktualisierung erfolgt um 8 Uhr.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?

In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Warntafel hier bestellen

Bestellungen unter tbb@tiroler-bauernbund.at bzw. telefonisch unter 0512/59 900-12

Für Bauernbund-Mitglieder: 20 Euro inkl. Versand | Für alle anderen: 30 Euro exkl. Versand

Volltextsuche

Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund · Brixner Straße 1 · 6020 Innsbruck · Tirol | Österreich · Telefon +43 512 59 900-12 · email

powered by webEdition CMS