Land schafft Praktikumsplätze für angehende Tierärzte

Zahlreiche Maßnahmen zur Sicherung der tierärztlichen Versorgung in Tirol wurden umgesetzt, unter anderem eine vom Land finanzierte Stiftungsprofessur sowie die Summer School.

28.07.2022

Die Verlagerung eines Teils der Ausbildung im Bereich der Nutztiermedizin von Wien nach Tirol, eine vom Land Tirol finanzierte Stiftungsprofessur sowie die Durchführung einer Summer School zur Heranführung interessierter Jugendlicher an das veterinärmedizinische Studium und den tierärztlichen Beruf – all diese Initiativen zur Sicherung der tierärztlichen Versorgung hat das Land Tirol in Zusammenarbeit mit der Veterinärmedizinischen Universität Wien und der Tiroler Tierärzteschaft innerhalb eines halben Jahres gesetzt.

Nunmehr bietet das Land Tirol Studierenden der Veterinärmedizin pro Jahr zudem sechs Plätze für das zehnwöchige Pflichtpraktikum im Bereich Lebensmittelwissenschaften und öffentliches Veterinärwesen. „Tirol steuert auf einen Tierärztemangel zu. Um diesem zeitgerecht entgegenzuwirken, haben wir ein Paket geschnürt, das wir Schritt für Schritt umsetzen. Mit den neuen Praktikumsplätzen schaffen wir nicht nur ein Angebot für die Studierenden. Wir eröffnen uns die Möglichkeit, zukünftige Tierärztinnen und Tierärzte gezielt für eine veterinärmedizinische und amtstierärztliche Tätigkeit in Tirol anzuwerben", freut sich LHStv. Josef Geisler über einen weiteren Schritt. Bewerbungen für das Praktikum sind ab sofort möglich und an die Landesveterinärdirektion unter veterinaerdirektion@tirol.gv.at zu richten.

Vizerektor Jürgen Rehage von der Vetmeduni ergänzt: „Unser Diplomstudium Veterinärmedizin ist die Ausbildung für den Beruf der Tierärztin, des Tierarztes in Österreich. Ich freue mich sehr, dass wir jetzt gemeinsam mit dem Land Tirol die veterinärmedizinische Versorgung von ländlichen Regionen im Nutztierbereich weiter verbessern können und dass unsere erste Summer School bei der Tiroler Jugend so gut angekommen ist."

Erste Absolventinnen und Absolventen der Summer School
25 TeilnehmerInnen haben zudem die erstmals vom Land Tirol in Zusammenarbeit mit der Vetmeduni in Rotholz angebotene einwöchige Summer School „VetINNSights" erfolgreich abgeschlossen. Diese soll an der Veterinärmedizin interessierte junge Menschen an Studium und Beruf heranführen. „All jenen, die sich heuer oder in Zukunft um die Zulassung zum Studium bemühen, wünsche ich viel Erfolg. Und ich hoffe, dass möglichst viele von ihnen als ausgebildete Tierärztinnen und Tierärzte nach Tirol zurückkehren", gratulierte LHStv. Josef Geisler anlässlich der Zertifikatsverleihung im Landhaus.

ber das rege Interesse an der Summer School und den angebotenen Inhalten freut sich auch Lorenz Khol, Leiter der Außenstelle Innsbruck der Veterinärmedizinischen Universität Wien: „Die Motivation der Teilnehmerinnen und Teilnehmer ist beeindruckend. Alle waren von Anfang bis Ende in Theorie und Praxis mit vollem Einsatz dabei. Unser Ziel war es, in dieser Woche einen Einblick in das Aufnahmeverfahren und das Studium an der Vetmeduni sowie in den tierärztlichen Beruf zu vermitteln. Dass wir dabei auch eine Exkursion zu den Pferden und Hunden am Truppenübungsplatz des Bundesheeres in Hochfilzen anbieten konnten, freut mich ganz besonders."

Foto: LHStv. Josef Geisler und Lorenz Khol (1. und 2. li.), Leiter der Außenstelle Innsbruck der Veterinärmedizinischen Universität, gratulierten den 25 TeilnehmerInnen zum Abschluss der ersten Tiroler Summer School VetINNSights ebenso wie Vetmeduni-Vizerektor Jürgen Rehage (hinten re.) und die Direktoren der LLA Rotholz und der HBLFA Tirol, Josef Norz und Ronald Zecha (re.), an deren Schulen die Summer School stattfand. (Baumegger)

Teilen

Unsere aktuellen Termine

Sprechtag
Donnerstag, 18. August 2022
BLK Rotholz

Details

Sommergespräch am Bauernhof
Freitag, 19. August 2022,
ab 20:00 Uhr
Außergrub-Hof in Fieberbrunn, Grub 2

Details

Sommergespräch am Bauernhof
Montag, 22. August 2022,
ab 20:00 Uhr
am Hof der Familie Gitterle (Tischler´s) in Schönwies, Höfle 5

Details

Sprechtag
Mittwoch, 24. August 2022
BLK Wörgl

Details

Bauernbund Wetterservice

Über 160.000 Mitglieder nahmen auch heuer wieder unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline in Anspruch. Dieses Service steht unseren Mitgliedern ab Anfang April wieder zur Verfügung. 

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?

In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Warntafel hier bestellen

Bestellungen in der Direktion des Tiroler Bauernbundes tbb@tiroler-bauernbund.at bzw. 0512/59900-12 (20 Euro inkl. Versand; für Nicht-Bauernbundmitglieder 30 Euro exkl. Versand)

Volltextsuche

Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund · Brixner Straße 1 · 6020 Innsbruck · Tirol | Österreich · Telefon +43 512 59 900-12 · email

powered by webEdition CMS