Raumordnung: „Mensch braucht Platz zum Leben“

„Raumordnung im Spannungsfeld - zwischen Speckgürtel und Landgemeinde“ hieß das Forum-Land-Onlineseminar, das vergangene Woche vom Medienraum des Tiroler Bauernbundes aus übertragen wurde. Mag. Klaus Spielmann referierte über die Herausforderungen der Bodennutzung.

11.11.2021

Die Gemeinde Götzens liegt direkt im Speckgürtel von Innsbruck und zählt über 4000 Einwohner. Obernberg am Brenner liegt 27 Kilometer südlich von Innsbruck auf 1400 Metern Seehöhe und hat rund 400 Einwohner. So sehr sich die in Innsbruck-Land gelegenen Gemeinden auch voneinander unterscheiden, eines fordert die beiden heraus: die Raumordnung und die daraus resultierenden Nutzungskonflikte.

Weiterbildung mit Blick auf die Gemeinderatswahlen
Gemeinsam mit dem Experten Mag. Klaus Spielmann, Geschäftsführer der Planalp, zeigten die beiden Bürgermeister Josef Singer (Götzens) und Josef Saxer (Obernberg am Brenner) die unterschiedlichen raumordnerischen Herausforderungen ihrer Gemeinden auf und diskutierten allgemeine Lösungsansätze in der Bodenpolitik mit dem online zugeschaltenen Publikum. Thomas Danzl, Bezirksobmann von Forum Land Innsbruck, dankte den Bürgermeistern sowie dem Experten für ihr Kommen und freute sich auch über das große Interesse der eingeladenen Forum-Land- und Bauernbundmitglieder. „Gerade im Hinblick auf die anstehenden Gemeinderatswahlen ist die Beschäftigung mit dem Thema Raumordnung unabdinglich, denn eine der ureigensten Aufgaben der Gemeinde ist die Regelung der Bodennutzung", meinte Danzl.

Verschiedenste Interessenskonflikte
Im Ballungsraum rund um Innsbruck ist der Raum extrem knapp und die Nutzungskonflikte sind allgegenwärtig. Am Land, wo die Fläche vorhanden wäre, stehen wiederum Aspekte wie beispielsweise der Natur- oder Denkmalschutz sowie die Erholungsfunktion des Raumes dem Bau von Wohngebäuden im Wege.
„Man muss all diese Einschränkungen beachten, aber darf dabei nicht vergessen, dass der Mensch einfach Platz zum Leben braucht", erklärte Obernbergs Bürgermeister Josef Saxer. „Wichtig ist es, den Raum, den man hat, optimal zu nutzen."
Diesselbe Meinung vertrat der Götzener Bürgermeister Josef Singer: „Die Raumordnung entscheidet maßgeblich darüber, wie sich eine Gemeinde weiterentwickelt. Daher ist es wichtig, dass fachlich kompetente Bürgerinnen und Bürger sich mit Herzblut einbringen und um die Zukunft ihrer Gemeinde kümmern. Ich möchte gerade an junge und engagierte Leute appellieren: Stellt euch der Wahl zum Gemeinderatsmitglied, kümmert euch um euer Dorf."

Veranstaltung verpasst? Kein Problem. Melde dich per Mail an forum.land@tiroler-bauernbund.at bei uns, gerne stellen wir unseren Mitgliedern die Aufnahme des Seminars zum Nachschauen zur Verfügung!

Foto:
Thomas Danzl, Bezirksobmann von Forum Land Innsbruck, lud Josef Saxer, Bürgermeister der Gemeinde Obernberg am Brenner, Josef Singer, Bürgermeister der Umlandgemeinde Götzens, und Planalp-Geschäftsführer Klaus Spielmann zur Diskussion ein.


Aktuelle Termine

Ernährung bei Krebs - Fakten und Mythen
Mittwoch, 1. Dezember 2021,
ab 19:00 Uhr
Online-Konferenz (ZOOM-Webinar)

Details

Sprechtag
Mittwoch, 15. Dezember 2021
BLK Landeck

Details

alle Termine


Gemeinderatswahl 2022

Informationen, Termine und die wichtigsten Downloads für die Wahl finden Sie hier

Servicebereich


Nur für Mitglieder!

Details Tarif

Share it

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Über 160.000 Mitglieder nahmen auch heuer wieder unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline in Anspruch. Dieses Service steht unseren Mitgliedern ab Anfang April wieder zur Verfügung. 

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS