Themen, die Tirol und Bayern bewegen

Vergangene Woche tauschten sich LHStv. Josef Geisler, Landesrat Johannes Tratter und die bayerische Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber aus.

04.11.2021

So, wie der Wolf sich nicht an Landesgrenzen orientiert, so tauscht sich auch der Tiroler Bauernbund über die Grenzen hinaus mit seinen Nachbarländern aus und informiert sich. Themen des Treffens zwischen LHStv. Josef Geisler, LR Johannes Tratter und Ministerin Michaela Kaniber waren neben der Landwirtschaft auch Raumordnung und Dorferneuerung. Auch den Freistaat Bayern beschäftigen die großen Beutegreifer und der Umgang mit ihnen. Besonders die Lockerung der Entnahmemöglichkeiten auf gesetzlicher Ebene treibt die Agrarpolitiker Geisler und Kaniber an. „Wir haben auf Landesebene alle Möglichkeiten ausgereizt. Zurzeit ist die Entnahme eines Problemwolfs in Tirol in Gange – vor einiger Zeit noch undenkbar. Weiterhin werden wir Druck auf die EU mit ihrer FFH-Richtlinie ausüben. Der Wolf darf nicht mehr wert sein als unsere Land- und Almwirtschaft", stellte Geisler fest. Wichtig sei Michaela Kaniber ein europaweites Monitoring, um die Raubtierpopulation messen zu können. Einig sind sich Kaniber und Geisler im Bezug auf die Bedeutung der Almwirtschaft. „Ich mag mir die Landschaft gar nicht ausmalen, wenn unsere Almbauern irgendwann sagen, wir bestoßen die Almen nicht mehr mit Vieh", schloss Michaela Kaniber.

Foto:
LHStv. Josef Geisler und Landesrat Johannes Tratter blickten mit der bayerischen Landwirtschaftsministerin Michaela Kaniber über die Landesgrenzen hinaus.


Aktuelle Termine

Ernährung bei Krebs - Fakten und Mythen
Mittwoch, 1. Dezember 2021,
ab 19:00 Uhr
Online-Konferenz (ZOOM-Webinar)

Details

Sprechtag
Mittwoch, 15. Dezember 2021
BLK Landeck

Details

alle Termine


Gemeinderatswahl 2022

Informationen, Termine und die wichtigsten Downloads für die Wahl finden Sie hier

Servicebereich


Nur für Mitglieder!

Details Tarif

Share it

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Über 160.000 Mitglieder nahmen auch heuer wieder unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline in Anspruch. Dieses Service steht unseren Mitgliedern ab Anfang April wieder zur Verfügung. 

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS