Raggl: „Härtefallfonds wird in Tirol sehr gut angenommen“

Tirolweit wurden bereits 102.482 Härtefallfonds-Anträge ausbezahlt. Mit insgesamt 127,6 Millionen Euro werden die selbstständig erwerbstätigen Tirolerinnen und Tiroler unterstützt.

29.04.2021

Die Coronakrise trifft vor allem selbstständig Erwerbstätige. Neben Kleinunternehmen schließt das auch die Land- und Forstwirtschaft sowie PrivatzimmervermieterInnen ein.
„Gerade jetzt ist es wichtig, rasche und möglichst unbürokratische Hilfeleistung zu geben. Der Härtefallfonds ist eines unserer wichtigsten Unterstützungsinstrumente, um wirtschaftlich bestmöglich durch die Pandemie zu kommen", erklärt Bauernbunddirektor BR Dr. Peter Raggl.

127,6 Millionen Euro für den Tiroler Wirtschaftsmotor
Raggl freut sich: „Die Hilfestellung wird von den Tirolerinnen und Tirolern gut angenommen."
Von tirolweit 121.058 eingereichten Härtefallfonds-Anträgen wurden bisher 102.482 Anträge ausbezahlt. Im Durchschnitt wurden pro Person 7.183,13 Euro aus dem Härtefallfonds bezogen. 18.079 Tirolerinnen und Tiroler wurden mit insgesamt 127,6 Millionen Euro unterstützt.
„Wir erwarten sogar noch eine Steigerung, da nun auch die PrivatzimmervermieterInnen seit 19. April ihre Anträge einbringen können", führt Bauernbunddirektor Raggl aus und appelliert an die Betroffenen, ihren Antrag auf der Webseite der Wirtschaftskammer (Kleinunternehmen) oder unter www.eama.at (Land- und Forstwirtschaft, Privatzimmervermietung) zu stellen.

Härtefallfonds
Die jeweiligen Beträge wurden in den Tiroler Bezirken ausbezahlt:
Imst 10.801.772,26 Euro
Innsbruck-Land 26.070.148,33 Euro
Innsbruck-Stadt 24.512.776,93 Euro
Kitzbühel 12.591.885,35 Euro
Kufstein 15.516.922,07 Euro
Landeck 12.007.117,62 Euro
Lienz 6.094.788,76 Euro
Reutte 6.770.268,62 Euro
Schwaz 13.266.882,94 Euro
Gesamt 127.632.562,88 Euro


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 18. Mai 2021
BLK Rotholz

Details

Sprechtag
Mittwoch, 19. Mai 2021
BLK Reutte

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline erreichen Sie unter Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS