Landarbeiterkammer-Präsident einstimmig wiedergewählt

Vergangene Woche wurde Andreas Gleirscher, Präsident der Landarbeiterkammer Tirol, von LHStv. Josef Geisler für eine weitere Periode in seiner Funktion angelobt.

15.04.2021

Am Dienstag fand die konstituierende Sitzung der Landarbeiterkammer Tirol (LAK) statt.
Einstimmig wiedergewählt wurden Andreas Gleirscher als Präsident der LAK und Josef Stock als Vizepräsident. Somit beginnt Andreas Gleirscher seine dritte Amtszeit als Präsident. Er hält die Funktion seit 2010.
Im Anschluss wurden Gleirscher und Stock von LHStv. Josef Geisler angelobt. „Die Landarbeiterkammer vertritt die Interessen der rund 6.000 unselbstständig Beschäftigten in der Land- und Forstwirtschaft und spielt somit eine bedeutende Rolle im ländlichen Raum. Ich bedanke mich bei den Funktionärinnen und Funktionären für ihr Engagement", erklärt Josef Geisler.

Meilenstein für Landarbeiter
Einen fundamentalen Akzent für die Zukunft setze das kommende Landarbeitsgesetz, meint Andreas Gleirscher: „Mit der Beschlussfassung des Landarbeitsgesetzes, das mit 1. Juli 2021 in Kraft treten wird, werden die neun bundesländerspezifischen Landarbeitsordnungen zu einem einzigen Gesetz vereinheitlicht. Die vollzogene Bündelung und Vereinheitlichung unzähliger Regelungen und Vorschriften sind ein Meilenstein für die Beschäftigten in der Land- und Forstwirtschaft und beispielhaft für das gesamte österreichische Arbeitsrecht. Gleichzeitig wollen wir Arbeitsplätze im ländlichen Raum schaffen und diese attraktiver machen. Die jetzige Möglichkeit von Arbeitgeberzusammenschlüssen und verbesserte Rahmenbedingungen für die Dienstnehmer durch das neue Landarbeitsgesetz sind ein erster wichtiger Schritt dafür."

Zuverlässiger Partner
Landeshauptmann Günther Platter gratulierte Andreas Gleirscher zur Wiederwahl: „Ich habe die Landarbeiterkammer und allen voran Andreas Gleirscher als zuverlässigen Partner und engagierten Mitstreiter für eine zukunftsfitte Land- und Forstwirtschaft kennen und schätzen gelernt. Die LAK gibt den Beschäftigten in der Land- und Forstwirtschaft in Tirol eine starke Stimme, ohne dabei den Interessensausgleich mit den Betrieben aus den Augen zu verlieren."


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 18. Mai 2021
BLK Rotholz

Details

Sprechtag
Mittwoch, 19. Mai 2021
BLK Reutte

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline erreichen Sie unter Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS