An der Schwelle zum Jahr 2021

Nach dem hl. Papst Silvester I. ist der letzte Tag des Jahres benannt. Er lenkte die Kirche von 314 bis 335.

31.12.2020

Der aus Rom stammende Papst Silvester I. erhielt noch vor der Christenverfolgung des Diokletian die Priesterweihe und lebte einige Jahre im Exil auf dem Berg Soraete bei Rom. Im Jahre 314 wurde er Papst. Es vollzog sich in seiner Amtszeit eine grundlegende Wende von einer den Christen feindlichen zu einer freundlichen Staatspolitik, da nach dem Sieg Konstantins des Großen über Maxentius im Jahre 312 und dem folgenden Mailänder Edikt 313 das Christentum die Freiheit erhielt und zur Staatsreligion geworden ist. Papst Silvester I. ließ über dem Grab des hl. Petrus eine erste Kirche errichten. Nach seinem Tod wurde Silvester I. in der Priscilla-Katakombe in Rom beigesetzt.
Der Silvestertag ist der Zeitpunkt, zurückzuschauen, ein Resümee zu ziehen und den eigenen Status quo zu analysieren, aber auch, in die Zukunft zu blicken und den Weg zur Lösung bestehender Probleme aufzuzeigen. Die Menschen blicken mit ganz unterschiedlichen Gefühlen auf das neue Jahr: mit Mut, mit Zuversicht, aber auch mit Sorgen. Viele fürchten um ihren Arbeitsplatz, viele suchen Arbeit. Viele, die wegen Krankheit, Behinderung oder Alter nicht mehr so leistungsfähig sind, sorgen sich um ihre soziale Sicherheit.
Das zu Ende gehende Jahr 2020 wird wohl immer in Erinnerung bleiben als das Jahr des Corona-Lockdowns. Es hat viel verändert im Leben vieler Menschen rund um den Globus.
Wir Tiroler können auf eine reiche geschichtliche Tradition blicken. Sie ist geprägt von der verbindenden Kraft christlich-abendländischer Wertvorstellungen. Sie geben Orientierung, Halt und Vertrauen. Und genau diese Werte sind für uns in dieser Corona Zeit wichtig. Auch das ist eine Lehre aus Corona: dass wir manches in der Welt, was wir für selbstverständlich gehalten haben, auf ewige Zeiten existent, plötzlich mit anderen Augen sehen als einzigartig, gefährdet, schützenswert. Wir sollten also trotz all dieser Umstände mit Optimismus und Zuversicht das neue Jahr beginnen. Gehen wir mit Mut und Selbstvertrauen in das Jahr 2021!

Foto: Fresko in der Römische Basilika Santi Quattro Coronati, das am Schimmel sitzend Papst Silvester I. zeigt.


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 9. Februar 2021
BLK St. Johann in Tirol

Details

Sprechtag
Mittwoch, 10. Februar 2021
BLK Landeck

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline erreichen Sie unter Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS