Tiroler Erdäpfel in den Tirol Kliniken

Die Wirtschaftsbetriebe der A.ö. Landeskrankenhaus – Universitätskliniken Innsbruck setzen in ihren Küchen verstärkt auf regionale Zutaten. So werden sie künftig vom bäuer-lichen Betrieb Giner in Thaur mit Erdäpfeln beliefert.

01.10.2020


Die Tiroler Landwirte produzieren Lebensmittel auf höchstem Niveau. Mit dem Einkauf von regionalen, saisonalen und biologischen Lebensmitteln der öffentlichen Küchen wird nicht nur für einen enormen gesundheitlichen und kulinarischen Mehrwert gesorgt, sondern durch kurze Transportwege und nachhaltige Lebensmittelproduktion auch die Umwelt- und der Klimaschutz unterstützt", so LHStv. Josef Geisler.
„Gesundes, regionales Essen ist auch in Großküchen mittlerweile ein Gebot der Stunde und das tut allen gut - denn wenn die Lebensmittel aus der Region kommen, profitieren neben den Bewohnern, Patienten oder Gästen, auch das Klima, die Umwelt und die regionale Wirtschaft", meint der Kaufmännische Direktor des A. ö. Landeskrankenhaus – Universitätskliniken Innsbruck, Clemens Rissbacher.„Wir beziehen einen großen Teil unseres Fleischs und unserer Milchprodukte von Bauern aus Innsbruck oder nächster Umgebung sowie von regionalen Kleinsennereien. Nachvollziehbarkeit sowie Transparenz stehen für uns an oberster Stelle", fügt Markus Wille, Bereichsleiter der Wirtschaftsbetriebe, hinzu. „In den Küchen der Tirol Kliniken werden im Jahr über 1,6 Millionen Mahlzeiten zubereitet. Dabei auf regionale Lebensmittel zurückzugreifen ist für uns Selbstverständlichkeit", so Küchenchef Josef Lindner.
„Wir von Gemüse Giner in Thaur haben uns darauf spezialisiert, unsere Tiroler Erdäpfel für Großverbraucher bereits küchenfertig vorzubereiten", berichtet Romed Giner und erzählt weiter: „Die Tirol Kliniken unterstützen uns als regionale Produzenten maßgeblich." „Die Zentralküche der Wirtschaftsbetriebe des A. ö. Landeskrankenhaus – Universitätskliniken Innsbruck sind ein Vorzeigebetrieb bei der Verwendung regionaler Lebensmittel", betont Matthias Pöschl, Geschäftsführer der Agrarmarketing Tirol.

Foto: V. l.:Matthias Pöschl (GF AMTirol), Clemens Rissbacher (Univ.-Kliniken Innsbruck), LHStv. Josef Geisler, Markus Wille (Univ.-Kliniken), Romed Giner (Gemüse Giner) und Küchenchef Josef Lindner freuen sich über den Einsatz Tiroler Erdäpfel in den Tirol Kliniken.


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 10. November 2020
BLK Rotholz

Details

Sprechtag
Mittwoch, 11. November 2020
BLK Imst

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline erreichen Sie unter Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS