Matrei, Mühlbachl und Pfons für Gemeindefusion

Am vergangenen Sonntag stimmten die BürgerInnen der drei Wipptaler Gemeinden Matrei, Pfons und Mühlbachl in einer Volksbefragung über eine Fusion der drei Gemeinden ab.

24.09.2020


„Das Ergebnis ist eindeutig – die Bürgerinnen und Bürger haben mit einer deutlichen Mehrheit mit Ja gestimmt", freut sich Gemeindereferent Landesrat Johannes Tratter über das Resultat.
In Matrei stimmten 95 Prozent, in Pfons 61 Prozent und in Mühlbachl 77 Prozent der BürgerInnen für die Fusion.

Weg gemeinsam gehen
„Unsere Gemeinden arbeiten schon seit Jahrzehnten stark zusammen. Auf dieser Basis formten wir in den letzten Jahren eine Verwaltungskooperation. Im Zuge der Zusammenarbeit kristallisierte sich immer mehr heraus, dass eine Verschmelzung zu einer neuen gemeinsamen Gemeinde noch mehr Vorteile für unsere Bürger bringen würde. Daher wagten wir den Schritt der Bürgerbefragung und erhielten am Sonntag bei der Volksbefragung der drei Gemeinde ein starkes Signal, dass wir den eingeschlagenen Weg gemeinsam weitergehen sollen", berichtet Alexander Woertz, Bürgermeister und Ortsbauernobmann der Gemeinde Pfons.
Erfreut über die positiven Ergebnisse der Volksbefragung zeigt sich auch Magnus Gratl, der in seiner Funktion bei der GemNova den Prozess begleitete: „Die Fusion der Gemeinden Matrei, Mühlbachl und Pfons ist die logische Konsequenz aus der bestehenden engen Kooperation der Gemeinden. Die Zusammenarbeit bei Bildung, Pflege und Vereinswesen schafft eine sensationell gute Basis für eine gemeinsame Zukunft."
Das Land Tirol unterstützt gezielt Kooperationsvorhaben von Gemeinden. Auch wenn sich Gemeinden freiwillig zur Fusion entschließen, stellt das Land Fördermittel zur Verfügung. Seit 1945 wurden in Tirol neun Gemeindefusionen vorgenommen.

Foto: Die Gemeinde Pfons wird nach der Fusion zum Ortsteil werden.


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 10. November 2020
BLK Rotholz

Details

Sprechtag
Mittwoch, 11. November 2020
BLK Imst

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline erreichen Sie unter Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS