„Gemeindepaket des Bundes ist wichtiger Impuls für Regionen“

Für jede Gemeinde Tirols ist eine Unterstützung vorgesehen. Investitionsprojekte sollen dadurch nicht verschoben oder gar aufgehoben werden. Das stärkt die Wirtschaft vor Ort.

04.06.2020


Sehr erfreut zeigt sich Bauernbunddirektor BR Dr. Peter Raggl über das kürzlich präsentierte Gemeindepaket des Bundes. „Unsere Gemeinden zählen zu den wichtigsten Partnern der heimischen Wirtschaft. Mit einer Milliarde Euro wird somit ein ganz wesentlicher Beitrag zur Stärkung der heimischen Wirtschaft in den Regionen geleistet. Gerade in Krisenzeiten ist es wichtig, dass Bund, Länder und Gemeinden Investitionen tätigen, die der regionalen Wirtschaft zugutekommen und der Arbeitsplatzsicherung dienen", zeigt Raggl die Zusammenhänge auf. Im vorliegenden Gemeindepaket sei für jede Gemeinde in Österreich eine Unterstützung vorgesehen. „Somit können wichtige Investitionsprojekte unserer Gemeinden und Städte, die in den Regionen nach wie vor die wichtigsten Investoren des öffentlichen Sektors sind, fort- bzw. umgesetzt werden."
Die Aufteilung auf die einzelnen Gemeinden erfolgt durch die Bundesbuchhaltungsagentur, aufgeschlüsselt nach Einwohnerzahl und abgestuftem Bevölkerungsschlüssel, und soll die durch die Coronakrise ins Trudeln geratenen Gemeindebudgets stabilisieren. Darüber hinaus bestehe ab sofort die verstärkte Möglichkeit, kostengünstige Kredite über die Länder zu beziehen.

Leben am Land attraktiv und lebenswert gestalten
„Ein weiteres Ziel ist, dass mindestens 20 Prozent der Investitionen für ökologische Maßnahmen verwendet werden", gibt Raggl weitere Einblicke in die Umsetzung, die Nachhaltigkeit und Regionalität stark fokussiert. Abschließend meint er: „Die aktuelle Coronakrise führt vielfach zu Einnahmeausfällen. Dadurch, dass neben der Tiroler Landesregierung jetzt auch die Bundesregierung ein Unterstützungspaket zur Stärkung der Gemeinden geschnürt hat, bedeutet das für mich zuallererst eine Investition in den ländlichen Raum. Es ist ein wichtiges und zukunftsweisendes Signal, damit das Leben am Land weiterhin attraktiv und lebenswert gestaltet."

Gemeindepaket
Beispiele für mögliche förderungs-würdige Projekte:

  • Errichtung oder Sanierung von Kindergarteneinrichtungen, Schulen, Seniorenbetreuungseinrichtungen, Sportstätten etc.
  • Investitionen im Bereich Öffentlicher Verkehr, Energieeinsparung oder erneuerbarer Energieerzeugungsanlagen.
  • Instandsetzung und Sanierungen von Bauwerken wie u. a. Kirchen, Museen und anderen Kultureinrichtungen in den Ortskernen
  • Ausbau des Breitband-Datennetzes für flächendeckend schnellen Internetzugang


Aktuelle Termine

Sprechtag
Mittwoch, 19. August 2020
BLK Imst

Details

Sommgespräch am Bauernhof
Mittwoch, 19. August 2020,
ab 20:00 Uhr
Fischerhof in Terfens, Weißlahn 3

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline erreichen Sie unter Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS