Mehr Fairness für den ländlichen Raum

Bundesratspräsident Karl Bader sprach vergangene Woche im Tiroler Landtag zum aktuellen Thema Dezentralisierung und welche Gefahren drohen, wenn die Regionen vernachlässigt werden.

28.11.2019


Neunzig Prozent des österreichischen Bundesgebietes sind ländlicher Raum, zwei Drittel der österreichischen Bevölkerung lebt am Land und trotzdem sind die Anziehungskräfte der Städte ungebrochen und die Entwicklungschancen zwischen Stadt und Land sehr unterschiedlich.
„Es ist eine der zentralen Aufgaben der nächsten Jahre, mehr Fairness für den ländlichen Raum zu schaffen. Die Digitalisierung ist dabei eine wichtige Partnerin, weil sie strukturelle Nachteile des Landes auszugleichen hilft", betont Bader in seiner Rede.

Europäisches Problem
Bader weist außerdem darauf hin, dass man sich nur ein wenig in Europa umblicken müsse, um zu sehen, welche Probleme die Vernachlässigung der ländlichen Gebiete auch für die Stadt mit sich bringe. In Frankreich etwa sind die dynamischsten Wachstumsräume die Großstädte, wo ein überdurchschnittliches Wirtschaftswachstum neue und qualifizierte Arbeitsplätze entstehen hat lassen. Das hat unter anderem zu einer Explosion der Immobilienpreise in den Innenstädten geführt. „In Frankeich ist die Bevölkerung gesellschaftlich und materiell zwischen den großen urbanen Zentren und deren Einzugsbereich und den auf dem Land lebenden Bürgerinnen und Bürgern gespalten", so Bader. Frankreich bemüht sich inzwischen, mit Hilfe von Steuerermäßigungen oder Erleichterungen bei Sozialabgaben den Wegzug der Bevölkerung in den ländlichen Gebieten zu verhindern. „Auch wenn die Situation des französischen Zentralstaates nicht direkt mit jener Österreichs zu vergleichen ist, so gibt es doch ähnliche Probleme", meint Bader und nennt als ein Beispiel den Ausbrau vom Breitband-Internet: „Damit das Land die Chancen der Digitalisierung bestmöglich nutzen kann, ist eine flächendeckende Breitbandinfrastruktur unverzichtbar!" Damit die Menschen am Land bessere Zukunftsaussichten haben, brauche es außerdem eine taugliche Infrastruktur, gute Arbeitsplätze, zeitgemäße Bildungsangebote und eine gute Gesundheitsversorgung. Ein großes Anliegen ist Bader außerdem die Dezentralisierung von Verwaltungseinrichtungen, die dem ländlichen Raum mehr Chancen zur Entwicklung einräume. „Mit der Verlagerung von Bundesbehörden kommen mehrere tausend Diensposten in den ländlichen Raum. Damit werden Kompetenzen und qualifizierte Arbeitsplätze in die Bundeslander zurückgebracht", betont Bader. Er möchte im Dezember gesetzlich festlegen, dass eine ausgewogene Verteilung der Standorte der Bundesministerien bzw. ihrer Dienststellen, Ämter und sonstige Einrichtungen des Bundes auf ganz Österreich sichergestellt wird.

Foto: BR Dr. Peter Raggl und Bundesratspräsident Karl Bader setzen sich für die Dezentralisierung ein.


Aktuelle Termine

Versteigerung
Dienstag, 10. Dezember 2019
Imst

Details

Sprechtag
Mittwoch, 11. Dezember 2019
BLK Imst

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Tiroler Bauernkalender 2020

Das beliebte Nachschlagewerk für jung und alt ist ab sofort bei uns erhältlich. Bestellungen sind mit unserem Bestellformular, aber auch telefonisch unter: Tel. 0512/59 900-25, möglich.

Bestellformular


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline ist von Anfang April bis Anfang Oktober abrufbar. Alleine im Jahr 2019 verzeichneten wir rund 160.000 Anrufe.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS