Strukturplan Pflege wird konsequent umgesetzt

Der zehnjährige Strukturplan Pflege des Landes Tirol läuft seit 2012. Nun liegen die Endergebnisse der Evaluierung vor, die den Ausbau der bedarfsgerechten Versorgung betreuungsbedürftiger Personen und die Weiterentwicklung der mobilen sowie stationären Pflege in Tirol verdeutlichen.

07.11.2019


Für den Bezirk Innsbruck-Land fasste Gesundheits- und Pflegelandesrat Bernhard Tilg das Ergebnis zusammen: „Für die pflegebedürftigen Menschen im Bezirk Innsbruck-Land ist in den letzten Jahren viel umgesetzt worden. Für die Langzeitpflege im Heim stehen bereits insgesamt 1.501 Plätze zur Verfügung. Zusätzlich entstehen in den nächsten drei Jahren sieben neue Plätze in der Kurzzeit- sowie 53 in der Tagespflege, um die pflegenden Angehörigen zu unterstützen. Im Rahmen des Strukturplanes Pflege werden gleichzeitig die mobilen Dienste um 52.759 auf insgesamt 263.653 Leistungsstunden jährlich gesteigert. 2022 stehen zugleich insgesamt 425 Plätze für das Betreute Wohnen zur Verfügung. Mit dieser Evaluierung ist in Abstimmung mit den Planungsverbänden des Bezirks eine zielgerichtete Bedarfsanpassung für eine optimale Betreuung zu Hause und im Heim gelungen."

Schwerpunktpflege in Hall
Um den bevölkerungsreichsten Tiroler Bezirk für die kommenden medizinischen und pflegerischen Herausforderungen zukunftsfit zu machen, stehen bis 2022 außerdem insgesamt 30 Plätze im Bereich der Übergangspflege zur Verfügung. Mit 162 für die Schwerpunktpflege errichteten Betten in der Landespflegeklinik in Hall ist das Plansoll des Pflegestrukturplanes bereits verwirklicht worden. „Damit wird die Versorgung von pflegebedürftigen Menschen, die eine aufwändige Fachpflege und medizinische Betreuung dauerhaft benötigen, sichergestellt", so LR Tilg.
Für LR Tilg ist die Zukunftsorientierung des Pflegeplanes von größter Bedeutung. „Das Land Tirol setzt auf die Vernetzung von Gesundheit und Pflege, um eine flächendeckende und umfassende Versorgung der Tiroler Bevölkerung weiterhin sicherzustellen."


Aktuelle Termine

Versteigerung
Dienstag, 26. November 2019
Lienz

Details

Sprechtag
Dienstag, 26. November 2019
BLK Lienz

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline ist von Anfang April bis Anfang Oktober abrufbar. Alleine im Jahr 2019 verzeichneten wir rund 160.000 Anrufe.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS