Jungbauern präsentieren regionales Festekochbuch

„Große Küche, kleine Küche“ – dieses regionale Festekochbuch, von der Tiroler Jungbauerschaft erarbeitet, stellten Landesobmann Dominik Traxl und Landesleiterin Stephanie Hörfarter gemeinsam mit Bauernbundobmann LHStv. Josef Geisler und LK-Präsident Josef Hechenberger am Mittwoch letzter Woche in Strass im Zillertal vor.

29.08.2019


Das Thema Regionalität erfreut sich immer größerer Beliebtheit, was auch ein Zeichen dafür ist, dass unsere zahlreichen Aktionen und Initiativen, die von der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend seit Anbeginn gesetzt wurden, Früchte tragen. Es ist und bleibt eine unserer Kernaufgaben, die Bevölkerung weiterhin für dieses wichtige Anliegen zu sensibilisieren", so Landesleiterin Steaphanie Hörfarter.

Die Bewusstseinsbildung weiter vorantreiben
Landesobmann Dominik Draxl ergänzte: „Mit unserem diesjährigen Projekt ,Große Küche, kleine Küche – das regionale Festekochbuch' möchten wir die Bewusstseinsbildung auch in unseren eigenen Reihen vorantreiben. Wir wissen und sind stolz darauf, dass landesweit Besucher auf zahlreichen Veranstaltungen der TJB/LJ mit regionalen Produkten verköstigt werden. Wir wissen jedoch auch, dass es bei manchen Veranstaltungen noch Luft nach oben gibt, was die Verwendung heimischer Produkte in der Festverpflegung betrifft." Dieses Kochbuch soll Ideen- und Ratgeber zugleich sein und gleichzeitig vor Augen führen, wie einfach es eigentlich ist, eine Vielzahl an Besuchern mit regionalen Köstlichkeiten und Schmankerln aus der Heimat zu verwöhnen.
„Es ist immer toll, wenn junge Menschen etwas überlegen und auch selber umsetzen", lobte Bauernbundobmann LHStv. Josef Geisler diese Idee: „Ich unterstütze diese Initiative auch als Obmann der Agrarmarketing Tirol, denn Regionalität bringt einen Mehrwert für die ganze Gesellschaft."
Und weiter: „In Tirol produzieren unsere Bäuerinnen und Bauern Lebenmittel unter den weltweit höchsten Standards. Das wissen die Konsumentinnen und Konsumenten beim tägliche Einkauf sehr zu schätzen und sie schauen sehr genau hin, woher die Lebenmittel stammen. Diese regionalen Lebensmittel wünschen sich Besucher auch bei Festen in ihren Heimatgemeinden vorzufinden. Deswegen gratuliere ich der Jungbauernschaft/Landjugend zu diesem Kochbuch", so der Bauernbundobmann.
„Die Jungbauernschaft zeigt sich hier wieder einmal als Vordenker – wir wissen, was wir an euch haben", freute sich auch LK-Präsident Josef Hechenberger. „Sehr viele Bauern, Bäuerinnen und Jungbauern haben schon in der Vergangenheit damit begonnen, freiwillig hinzuschreiben, woher die Produkte kommen, aus denen die Speisen auf ihren Veranstaltungen zubereitet werden. Deswegen finde ich es sehr wichtig, dass die TJB/LJ in ihrem Kochbuch auch Ratschläge gibt, wie eine freiwilllige Herkunftskennzeichnung in die Praxis umgesetzt werden und somit eine wichtige Vorbildfunktion eingenommen werden kann." Hechenberger ist überzeugt: „Im Bereich der Herkunftskennzeichnung ist noch einiges zu tun, bis wir am Ziel sind. Die Menschen wollen wissen, was sie essen. Verschweigt man bewusst die Herkunft der Inhaltsstoffe, so ist das die denkbar schlechteste Grundvoraussetzung für eine solide Vetrauensbasis."

Das regionale Festekochbuch „Große Küche, kleine Küche" wird zunächst allen Ortsgruppen der Tiroler Jungbauernschaft/Landjugend kostenlos zur Verfügung gestellt und ist vorerst nicht käuflich erhältlich. Bei entsprechendem Interesse ist allerdings an einen Nachdruck gedacht.

Foto: Mit eigenem Kochbuch mehr Regionalität auf den Teller (v. l.): LK-Präsident Josef Hechenberger, Landesleiterin Stephanie Hörfarter, Wirt Alois Rainer (Gasthof „Post" in Strass i. Z.), Landesobmann Dominik Draxl und Bauernbundobmann LHStv. Josef Geisler.


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 24. September 2019
BLK Lienz

Details

Sprechtag
Mittwoch, 25. September 2019
BLK Landeck

Details

alle Termine


JETZT Wahlkarte beantragen

Am 29.9. nicht da? Einfach Wahlkarte beantragen und ganz bequem wählen. www.oesterreich.gv.at

 

Details


Tirol braucht seine Bauern!

Finden Sie mehr Infos zur Kampagne und zu den beliebten Tiroler-Bauern-Produkten in unserem Online-Shop.

Mehr


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline ist täglich abrufbar unter: Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS