Tiroler Maßnahmenbündel zur Sicherung der Almwirtschaft richtiger Weg

LHStv Geisler zur teilweisen Aufhebung des Urteils zur Kuh-Attacke

27.08.2019


Erleichtert darüber, dass das Oberlandesgericht das erstinstanzliche Urteil im Zivilprozess zur Kuhattacke 2014 im Pinnistal zumindest teilweise aufgehoben hat, ist Tirols Agrarlandesrat LHStv Josef Geisler. Strafrechtlich war der Tierhalter vom Gericht bereits freigesprochen worden.

„Das Ersturteil war ein Schock und hat zu Beginn der Almsaison zu einer massiven Verunsicherung in der Almwirtschaft geführt", erinnert LHStv Geisler. Darauf hat das Land Tirol umgehend reagiert und gemeinsam mit dem Bund ein Maßnahmenbündel geschnürt. „Mit diesen sofort getroffenen Maßnahmen haben wir zur Beruhigung beigetragen, die Rechtssicherheit für die Bäuerinnen und Bauern dauerhaft erhöht und sorgen insgesamt für mehr Sicherheit auf unseren Almen. Wir tun alles, um tragische Vorfälle wie jenen 2014 im Pinnistal zu verhindern", erklärt LHStv Geisler.

Die bestehende Wegeversicherung des Landes wurde auf die Almwirtschaft und das Weidevieh ausgeweitet. Die Eigenverantwortung der AlmbesucherInnen wurde durch die Novellierung des Tiroler Almschutzgesetzes genauso gesetzlich verankert wie grundsätzliche Verhaltensregeln auf den Almen. Außerdem wurde eine umfassende Informationskampagne zum Verhalten auf den Almen gestartet. So konnte die Sperre von Wegen verhindert und die Bewirtschaftung der Almen gesichert werden.

Weitere Informationen finden sich auch unter www.bergwelt-miteinander.at/weidevieh.


Aktuelle Termine

Gestern – Morgen: Tirol im Wandel mit HR Dipl.Ing. Otmar Kronsteiner und Mag. Jakob Egg
Mittwoch, 19. Februar 2020,
ab 17:00 Uhr
Tirol Panorama Bergisel 1-2, 6020 Innsbruck

Details

Sprechtag
Mittwoch, 19. Februar 2020
BLK Imst

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline ist von Anfang April bis Anfang Oktober abrufbar. Alleine im Jahr 2019 verzeichneten wir rund 160.000 Anrufe.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS