Auf der EU-Ebene Gehör verschaffen

Nachdem die EU-Spitzenkandidatin des Österreichischen Bauernbundes, Simone Schmiedtbauer, erst spät in der Nacht von einem Termin in der Steiermark nach Tirol gereist war, lud die Landesleiterin der TJB/LJ, Stefanie Hörfarter, sie kurzerhand zu einem Frühstück auf ihren Heimathof ein, um sich mit ihr, der LK-Vizepräsidentin Helga Brunschmid, UaB-Obmann Johann Hörtnagl und Bauernbunddirektor BR Dr. Peter Raggl über aktuelle Themen der heimischen Bauernfamilien auszutauschen.

16.05.2019


„Gerade im Austausch mit unseren jungen Mitgliedern merke ich wie oft und wie intensiv die EU in viele unserer Lebensbereiche hereinspielt. Deswegen ist es wichtig, dass wir uns mit unseren Anliegen auf EU-Ebene ordentlich Gehör verschaffen und starke Vertreter für uns mitreden", so Hörfarter.
„Sollte ich den Einzug ins EU-Parlament schaffen, sehe ich mich als Bindeglied und deswegen will ich wissen, was unsere Jungbauern, Bäuerinnen und Bauern auf ihren Höfen bewegt und beschäftigt", so Simone Schmiedtbauer. Sie war gemeinsam mit ihrem Mann Andreas zu Besuch am Hüttschmiedhof von Erika und Herbert Hörfarter in Kössen. Der Hüttschmiedhof ist ein Milchviehbetrieb, der zusätzlich Urlaub am Bauernhof anbietet. „Für viele Bauern in Tirol ist Urlaub am Bauernhof eine ideale Erwerbskombination und ein zusätzliches Standbein, dass unsere Höfe zukunftsfit hält. Oftmals wird jedoch gerade im Bereich der Erwerbskombination auf Bundes- und EU-Ebene schnell entschieden und leider auch oftmals ohne auf jene zu hören, die es eigentlich betrifft, deswegen erhoffe ich mir nach Elisabeth Köstinger wieder eine starke Vertreterin auf EU-Ebene, die mit und für uns stark verhandelt", so UaB-Obmann Johann Hörtnagl.
Brunschmid und Raggl sprachen beim regionalen Frühstück der Familie Hörfarter auch Themen wie Stärkung heimischer Erzeugnisse am Markt und die Herkunftskennzeichnung an: „Unsere Konsumenten haben ein Recht darauf, zu erfahren, woher ihr Essen kommt, und umgekehrt haben unsere Bauern einen fairen Preis für ihre Produkte verdient."

Foto: Austauschgespräch mit Simone Schmiedtbauer am Hüttschmiedhof der Familie Hörfarter in Kössen (v. l.): Johann Hörtnagl, Landes- und Bundesobmann von Urlaub am Bauernhof, Stephanie Hörfarter, Landesleiterin der TJB/LJ, ÖR Helga Brunschmid, LK-Vizepräsidentin, Erika Hörfarter, Simone und Andreas Schmiedtbauer, Herbert Hörfarter und Bauernbund-direktor BR Dr. Peter Raggl.

 


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 28. Januar 2020
BLK Lienz

Details

Sprechtag
Mittwoch, 29. Januar 2020
BLK Landeck

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Tiroler Bauernbundball

Am 7. Febraur 2020 findet im Innsbrucker Congress der größte Ball Westösterreichs mit über 5.500 Besuchern statt. Sichere dir jetzt deine Vorverkaufskarten.

Infos zum Ball


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline ist von Anfang April bis Anfang Oktober abrufbar. Alleine im Jahr 2019 verzeichneten wir rund 160.000 Anrufe.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS