Agrarmarketing Tirol zieht erfolgreiche Bilanz

Die Agrarmarketing Tirol entwickelt und betreut Projekte zur Stärkung der Marktposition bäuerlicher Lebensmittel. Obmann LHStv. Josef Geisler und Geschäftsführer Matthias Pöschl ziehen Bilanz über das Jahr 2018 und geben Ausblick auf zukünftige Projekte.

28.03.2019

Besonders von den Direktvermarktern wurden 2018 tolle Produkte für den Einzelhandel entwickelt. So beliefert die Familie Seeber aus Lans von ihrer Hofmolkerei aus die Firma MPREIS mit ihrem köstlich cremigen Seeber-Joghurt. Auch die Glocknerkugeln vom Figerhof der Familie Jans aus Kals in Osttirol bereichern die MPREIS-Regale. Ein Highlight ist auch die Einführung der beiden Tyroler Bierspezialitäten, dem Tyroler Imperial Hell und dem Tyroler Imperial Zwickl, die in Zusammenarbeit mit der Firma Zillertal Bier entwickelt wurden. Diese Produkteinführung zeigt wieder einmal die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen Landwirtschaft und heimischen Traditionsbetrieben in Tirol", ist LHStv. Josef Geisler stolz.
„Die Vielfalt im Bio-Bereich wurde 2018 mit den Bio-Cornflakes, die von Franz Glatzl aus Haiming hergestellt werden, und dem Bio-Felsenkäse, der im Felsenkeller der Käserei Plangger heranreift, erweitert. Die Rinder-Wurzen mit dem Gütesiegel ‚Qualität Tirol' von Handl Tyrol bereichern seit Anfang letzten Jahres die Regale bei SPAR, MPREIS und den Handl-Speckstuben. Ein weiterer Höhepunkt im Jahr 2018 war die Einführung des neuen Qualitätsfleischproduktes Almrind. Die Almrinder wachsen auf Tiroler Bauernhöfen auf und werden mindestens einmal auf die Almen getrieben, wo sie ihre Sommerfrische verbringen", berichtet Matthias Pöschl.

Gastronomie und Großküchen
„179 Hotellerie- und Gastronomiebetriebe sowie 21 Gastrogroßhändler, 18 Sennereien und 10 Fleischverarbeitungsbetriebe wurden bei der ‚Bewusst Tirol' Prämierung 2018 wieder für ihr starkes Bekenntnis zu Lebensmittel aus Tirol ausgezeichnet. Neben den gelieferten Mengen an Milch und Milchprodukten wird seit letztem Jahr auch die eingekaufte Menge an Tiroler Fleisch, Fleischprodukten und Wurstwaren für die Auszeichnung berücksichtigt ", so Matthias Pöschl über die Weiterentwicklung im Projekt „Bewusst Tirol".
„Die Agrarmarketing Tirol prämierte 2018 zum zweiten Mal auch Betriebe der Gemeinschaftsverpflegung, die in ihrer Küche verstärkt auf regionale Lebensmittel setzen. 71 Altenwohn- und Pflegeheime, neun Krankenhäuser sowie zwölf Schulen durften dabei die Auszeichnung entgegennehmen", informiert Geisler und betont: „Öffentliche Institutionen sind mittlerweile starke Partner für die Tiroler Landwirtschaft."

Führungswechsel
„Im Juni 2018 hat Mag. Matthias Pöschl die Geschäftsführung der Agrarmarketing Tirol übernommen. Mit Matthias haben wir eine ideale Nachbesetzung gefunden, der die Tätigkeiten und Visionen der Agrarmarketing Tirol weiter vorantreiben wird", freut sich LHStv. Josef Geisler.
„Mit großer Freude habe ich im Juni 2018 die Geschäftsführung übernommen. Es ist für mich besonders spannend zu erleben, welch große Innovationskraft in der Tiroler Landwirtschaft steckt und mit welcher Motivation Landwirte und Produzenten an Projekte herangehen. Neben der Vermarktung von regionalen Rohstoffen werden wir zukünftig einen Fokus auf die Veredelung von Produkten legen. Auch in Richtung hochwertiger Convenience-Produkte wird es Neuigkeiten geben", gibt Matthias Pöschl Einblick in die geplanten Projekte für 2019 und erzählt weiter: „Speziell im Bereich Story-Telling, also Produkte mit Emotionen aufladen, sowie im Bereich der bewegten Bilder werden künftig Schwerpunkte gesetzt. Besonders die Themen Genuss und Gesundheit werden uns 2019 stark begleiten."

Tirol Holding
„In Kooperation mit der Tirol Werbung und der Standortagentur Tirol wurden 2018 gemeinsame Strategien zur Standortentwicklung erarbeitet. Seit 1. 1. 2019 trägt die Agrarmarketing Tirol den Zusatz GmbH. Alleingesellschafter ist die Lebensraum Tirol 4.0 GmbH, in der nun alle drei Organisationen zusammengeführt sind", berichtet LHStv. Josef Geisler.
„Es macht absolut Sinn, alle drei Standortorganisationen näher miteinander zu verknüpfen. Nur indem alle Kräfte gebündelt werden, können wir auch in übergreifenden Themen unser Profil nachhaltig schärfen. Eines der zentralen Themen ist die Entwicklung und Etablierung einer kulinarischen Visitenkarte für Tirol. Den Fokus legen wir dabei auf die ,AlmKulinarik'. Es geht einerseits um die Positionierung der Spitzenprodukte der Alm mit ihren wertvollen Inhaltsstoffen, andererseits aber auch um die Erhaltung der Tiroler Almen als Lebens- und Erholungsraum", schließt Pöschl ab.

Foto: V. l.: Mag. Matthias Pöschl und LHStv. Josef Geisler freuen sich über ein erfolgreiches Jahr 2018.


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 25. Juni 2019
BLK St. Johann in Tirol

Details

Sprechtag
Mittwoch, 26. Juni 2019
BLK Imst

Details

alle Termine



Tirol braucht seine Bauern!

Finden Sie mehr Infos zur Kampagne und zu den beliebten Tiroler-Bauern-Produkten in unserem Online-Shop.

Mehr


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline ist täglich abrufbar unter: Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS