Bauernbunddirektor Peter Raggl zum Fünfziger

Am kommenden Samstag, dem 1. Dezember, vollendet der Direktor des Tiroler Bauernbundes, BR Dr. Peter Raggl, sein 50. Lebensjahr.

29.11.2018

Peter Raggl stammt von einem Nebenerwerbsbetrieb in Schönwies im Bezirk Landeck. Nach der Volksschule besuchte er das Realgymnasium in Landeck und studierte an der Universität Innsbruck Rechtswissenschaften. Nach der Sponsion zum Magister im Jahre 1992 promovierte er 1995 auch noch zum Doktor der Rechtswissenschaften.
Nach dem Gerichtspraktikum begann Peter Raggl seine berufliche Laufbahn 1994 als Rechtsberater beim Tiroler Bauernbund, im Jahr 2000 wurde er Leiter der Bezirkslandwirtschaftskammer Imst. In diesen beiden Berufsfeldern lernte er die verschiedensten Probleme der Tiroler Bauern – von rechtlichen bis zu wirtschaftlichen Angelegenheiten – aus nächster Nähe kennen und konnte vielen Bauernfamilien in ihren oft nicht leichten Situationen helfen.
Als im Herbst 2005 der damalige langjährige Bauernbunddirektor Georg Keuschnigg seinen Wechsel ins Amt des Hauptgeschäftsführers der Tiroler Volkspartei bekanntgab, bestellte die Bundesvorstehung des Tiroler Bauernbundes Dr. Peter Raggl am 15. November 2005 zu seinem Nachfolger.
In diesen nunmehr 13 Jahren als Direktor hat Peter Raggl sich mit vollem Einsatz um die breite Arbeitspalette seiner Funktion gekümmert: So ist ihm der Ausbau und die Modernisierung des Tiroler Bauernbundes als schlagkräftige Organisation ein Anliegen. In seiner Amtszeit konnte sich der Tiroler Bauernbund auch bei zahlreichen Wahlen – zuletzt bei der heurigen Landtagswahl – gut behaupten.
Viel Freude zeigt er auch mit seinem Interesse für eine starke Tiroler Jungbauernschaft ebenso wie mit der Sektion Forum Land, die als „Vordenkerorganisation" aktuelle Themen aufgreift.
Als Mitherausgeber der Österreichischen Bauernzeitung ist Peter Raggl stark in der Absicherung und Weiterentwicklung der Zeitung engagiert – kein leichtes Unterfangen in einer gerade für Printmedien immer schwieriger werdenden Zeit.
Und schließlich ist ihm auch das Eduard-Wallnöfer-Heim des Bauernbundes in Innsbruck ein persönliches Anliegen, um es laufend auf dem neuesten Stand zu halten. Auch im Bauernbundhaus in der Brixner Straße hat er markante Schritte gesetzt – vom neuen, hochmodernen Saal bis zum Neubau des Stöcklgebäudes, wo u. a. Kleinwohnungen für Studenten vermietet werden.
In seiner politischen Tätigkeit hat Peter Raggl u. a. viel Zeit und Energie in die Verteidigung der Rechte der Agrargemeinschaften gesteckt – keine dankbare Aufgabe. Zu erwähnen ist auch sein Einsatz für die Verwendung regionaler Produkte, etwa in Großküchen, wo er vor Ort etliche Erfolge erreichen konnte.
Höhepunkt seiner bisherigen politischen Tätigkeit war seine Bestellung zum Abgeordneten zum Bundesrat im heurigen Frühjahr – eine Aufgabe, die er mit großem persönlichen Einsatz verfolgt und für das wichtige „Netzwerk" in der Bundeshauptstadt nützt. In seiner Heimatgemeinde Schönwies ist er schon seit 20 Jahren im Gemeinderat und Gemeindevorstand aktiv, ebenso war er in der Agrargemeinschaft führend tätig.
Peter Raggl ist mit Alice geb. Summerauer verheiratet und stolzer Vater eines Sohnes und einer Tochter.
Auch wenn er mit der notwendigen Sparsamkeit den Betrieb des Bauernbundes führt, so hat er für seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nicht nur stets ein offenes Ohr, sondern zeigt sich auch großzügig, wenn es etwa um Weihnachtsfeiern, sommerliche Grillfeiern oder Betriebsausflüge geht.

Der Tiroler Bauernbund gratuliert „seinem" Direktor Dr. Peter Raggl sehr herzlich zum Fünfziger und wünscht weiterhin viel Erfolg, Gesundheit und Schaffenskraft!


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 18. Dezember 2018
BLK Rotholz

Details

Sprechtag
Mittwoch, 19. Dezember 2018
BLK Wörgl

Details

alle Termine


JETZT UNTERSCHREIBEN!

Unterstützen Sie ONLINE die Unterschriftenaktion für eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung. Damit Menschen wissen, woher ihr Essen kommt!

Hier unterschreiben!


Das Nachschlagewerk für jung und alt

Mit seinem einmalig umfangreichen Kalendarium und lesenswerten Beiträgen aus vielen Wissensgebieten darf der Kalender in keinem Haushalt fehlen. Preis: 10 Euro/Stk. Bestellungen sind mit unserem Bestellformular, aber auch telefonisch unter: Tel. 0512/59 900-25, möglich.

Bestellformular


Tirol braucht seine Bauern!

Finden Sie mehr Infos zur Kampagne und zu den beliebten Tiroler-Bauern-Produkten in unserem Online-Shop.

Mehr


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Von April bis Oktober 2018 verzeichneten wir 160.000 Anrufe auf unserer Bauernbund-Agrarwetterhotline. Abrufbar ist unsere Wetterhotline wieder ab April unter: Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS