Wolfsexperte: „Last nicht alleine schultern lassen“

Wölfe strichen vor kurzem durch das Tiroler Oberland. Aus diesem Anlass hat die Bauernzeitung mit Martin Janovsky, Experte des Landes Tirol für große Beutegreifer, über die aktuelle und zukünftig zu erwartende Wolfssituation gesprochen.

02.08.2018

Herr Janovsky, was machen Sie als Beauftragter für große Beutegreifer?
Janovsky: Ich bin Amtstierarzt im Amt der Tiroler Landesregierung in der Veterinärdirektion und seit 2006 beauftragt als Sachverständiger für große Beutegreifer. Zudem stehe ich im Bereich Schadensbeurteilung und als allgemeiner Sachverständiger zur Verfügung. Dementsprechend bin ich damit befasst, das Auftreten von großen Beutegreifern in und rund um Tirol zu erfassen.

Anfang Juli wurden in Fiss zwei Wölfe gesichtet. Befinden sich diese oder andere Wölfe noch in Tirol?
Janovsky: Zurzeit ist uns kein weiteres Wolfsauftreten in Tirol bekannt. Es gibt Hinweise aus der Bevölkerung, denen nachgegangen wird. Heuer gab es in Tirol noch keine bestätigten Wolfsrisse. Ein möglicher Schadensfall in Tirol wird derzeit abgeklärt.

Warum tauchen Wölfe plötzlich wieder bei uns auf?
Janovsky: Dieser Prozess der Wiederausbreitung dauert schon seit den Siebzigerjahren kontinuierlich an und findet rund um Tirol schon seit langer Zeit statt. In vielen Staaten Europas ist der Wolf niemals ausgestorben − dort ist das Wissen über das Zusammenleben mit dem Wolf nie verlorengegangen. Es ist überall eine komplexe Herausforderung für die gesamte Gesellschaft, aber natürlich insbesondere für die Landwirtschaft. Es liegt an uns und ist hoch an der Zeit, sich auf die Wolfssituation einzustellen.

Wie kann man auf das Wiederauftreten von Wölfen reagieren?
Janovsky: Das Wolfsmanagement stützt sich grundsätzlich auf vier Säulen. Die erste Säule ist das Wolfsmonitoring, also gesicherte Daten zum Vorkommen zu sammeln. Die zweite Säule stellt das Informieren dar, da die ganze Bevölkerung betroffen ist und ihre Sicherheit höchste Priorität hat. Die dritte Säule ist die Kompensation, also Entschädigung, damit Schäden, die durch geschützte Wildtiere verursacht werden, nicht alleine bei den Betroffenen hängen bleiben. Zuletzt ist die Prävention im Falle einer dauerhaften Ansiedelung der Wölfe die vierte Säule.

Welche konkreten Maßnahmen werden ergriffen, um sich vor den Wölfen zu schützen?
Janovsky: Die Maßnahmen, die getroffen werden können, werden von der Steuerungsgruppe geprüft (mehr auf Seite 10).

Wie geht man mit der Situation Wolf am besten um?
Janovsky: Es gibt zwei Fakten: Die Wölfe kommen und sie sind geschützt. Auf diese zwei Fakten muss man sich einstellen. In diesem Sinne muss man einen Weg finden, um Betroffene im Angesicht der Konflikte die Last nicht alleine schultern zu lassen.

An wen kann man sich im Falle eines Verdachts auf einen Wolfsriss wenden?
Janovsky: Am besten wendet man sich an die Amtstierärzte an den Bezirkshauptmannschaften.

Foto: Martin Janovsky, Experte für Wölfe und Bären


Aktuelle Termine

Sprechtag
Dienstag, 23. Oktober 2018
BLK St. Johann

Details

Versteigerung
Dienstag, 23. Oktober 2018
Imst

Details

alle Termine


Tirol braucht seine Bauern!

Finden Sie mehr Infos zur Kampagne und zu den beliebten Tiroler-Bauern-Produkten in unserem Online-Shop.

Mehr


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Von April bis Oktober 2018 verzeichneten wir 160.000 Anrufe auf unserer Bauernbund-Agrarwetterhotline. Abrufbar ist unsere Wetterhotline wieder ab April unter: Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund