10.05.2018

Am vergangenen Sonntag wählten die Innsbrucker in der Stichwahl zwischen Christine Oppitz-Plörer (Liste Für Innsbruck) und Georg Willi (Grüne) ihren Bürgermeister.
Nachdem Georg Willi schon bei der Gemeinderatswahl vorne lag, konnte er auch diese Wahl für sich entscheiden. Mit 52,91 Prozent der Wählerstimmen erzielte er einen knapp sechsprozentigen Vorsprung an Stimmen. Christine Oppitz-Plörer erreichte nur 47,09 Prozent der Wähler.
Insgesamt gibt es in Innsbruck 104.245 Wahlberechtigte, 44.962 Städter machten Gebrauch von ihrer Stimme. Damit sank die Wahlbeteiligung auf 43,74 Prozent.

Glückwünsche von LH Platter
Landeshauptmann Günther Platter kommentierte in einer Presseaussendung das Ergebnis der Bürgermeisterstichwahl und gratulierte dem neuen Oberhaupt der Landeshauptstadt Innsbrucks: „Ich möchte Georg Willi zu seinem heutigen Wahlerfolg beglückwünschen und gehe davon aus, dass er als neuer Bürgermeister von Innsbruck die Stadt mit Bedacht und Augenmaß weiterentwickeln wird. Für das Land Tirol war die Landeshauptstadt Innsbruck bei der Umsetzung vieler zentraler Projekte stets ein verlässlicher Partner. Ich bin zuversichtlich, dass sich daran auch in Zukunft nichts ändern wird und erwarte mir als Landeshauptmann eine konstruktive Zusammenarbeit zum Wohle des Landes Tirol und der Stadt Innsbruck."

Mögliche Viererkoalition
Georg Willi würde klar die Fortführung der bestehenden Viererkoalition zwischen den Grünen, der ÖVP, der SPÖ und der Liste Für Innsbruck bevorzugen.
Der FPÖ gegenüber zeigen sich die Grünen kühl. Mit der Freiheitlichen Partei wollen sie keine Sondierungsgespräche in Erwägung ziehen, obwohl diese als zweitstärkste Partei aus der Innsbrucker Gemeinderatswahl hervorging und auch Rudi Federspiel ein starker Kandidat für den Bürgermeistersessel war.
Georg Willi äußerte sich hingegen mehrmals dazu, dass er sich Christine Oppitz-Plörer als seine Vizebürgermeisterin wünsche. Ob diese dem Angebot nachkommen möchte, ist noch offen.


Aktuelle Termine

Sprechtag Rechtsberatung
Dienstag, 21. August 2018
BLK Imst

Details

Sprechtag Rechtsberatung
Mittwoch, 22. August 2018
BLK Landeck

Details

alle Termine


Tirol braucht seine Bauern!

Finden Sie mehr Infos zur Kampagne und zu den beliebten Tiroler-Bauern-Produkten in unserem Online-Shop.

Mehr


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Hier finden Sie das aktuelle Bauernbund-Agarwetter in Kooperation mit der ZAMG. Abrufbar ist unsere Wetterhotline unter: Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund