Hechenberger und Gahr für Senkung des Schutzstatus

Den 15. Mai wird der Landwirt Hans-Peter Kircher aus Bruck am Ziller sicher nie wieder vergessen: „Um 7 Uhr früh ging ich von meinem Wohnhaus in Richtung Stall. Auf einmal stand ein ausgewachsener Wolf vor mir. Das Raubtier spazierte seelenruhig am Hof umher und zeigte keinerlei Scheu. Ich …

mehr

„Wolf gefährdet Almen und ängstigt Menschen“

Wolfssichtungen und Schafsrisse in Matrei i. O. sowie die Wolfssichtung am Bruckerberg führen zur Verunsicherung bei Tierhaltern und in der Bevölkerung. „Der Wolf ist in Europa schon lange kein gefährdetes Tier mehr“, so LHStv. Josef Geisler.

mehr

Oberländer forcieren klimafitte Almwirtschaft

Das Regionalmanagement regioL und die BLK Landeck führen derzeit das Projekt „Klimafitte Almen“ auf der Birgalpe im Kaunertal durch. Bezirksbauernobmann Elmar Monz sieht die Almen neben dem Klima mit weiteren Herausforderungen konfrontiert.

mehr

LAbg. Mayerl: Entnahme von „Problemwölfen“ erleichtern

Seit letzter Woche häufen sich die Wolfsrisse in Osttirol. Für Bezirksbauernobmann LAbg. Martin Mayerl bedeutet das im Hinblick auf die bevorstehende Almsaison eine sehr große Verunsicherung.

mehr

Raggl: „Gegen Billigfleisch hilft nur Transparenz“

Regionale Produkte kaufen und heimische Produzenten unterstützen ist das Einzige, was gegen die Ausbeutung von Mensch und Tier hilft.

mehr

Weltbienentag am 20. Mai: Artenreiche Tiroler Blumenwiesen statt monotoner Rasen

Broschüre des Landes zur insektenfreundlichen Gestaltung von Blühflächen

mehr

Fahrplan für die Wiedereröffnung der land- und forstwirtschaftlichen Schulen in Tirol

So vielfältig, wie sich die Ausbildung an den land- und forstwirtschaftlichen Schulen darstellt, so vielfältig sind auch die Vorbereitungen für die Wiederaufnahme des Schulbetriebes.

mehr

Drohneneinsatz: Rehkitz-Rettung aus der Luft

Jährlich werden rund 800 Rehkitze in Tirol, 25.000 Kitze österreichweit durch eine Mähmaschine getötet oder schwer verletzt. Drohnen mit Wärmebildkameras werden eingesetzt, um die Rehkitze zu retten.

mehr

Auch Almbauern von Coronakrise betroffen

Die heurige Almsaison steht unmittelbar vor der Tür. Generell sind auch die Tiroler Almbauern von der Corona-Krise umfassend betroffen. Darüber sprach die BauernZeitung mit Josef Lanzinger, dem Obmann des Tiroler Almwirtschaftsvereins.

mehr

Lehre aus Corona: Kürzungen und Auflagen gefährden Selbstversorgung

„Österreichs und Europas Landwirtschaft ist systemrelevant. Das dürfte spätestens seit der COVID-19 Krise ein Großteil der Bevölkerung verstanden haben. Deshalb muss alles daran gesetzt werden, die heimischen Bauernfamilien abzusichern. Das betrifft vor allem die Ausfinanzierung der GAP auf …

mehr

Über 3,2 Millionen Euro für Tirols Feuerwehren

Land und Bund stellen Mittel für Ankauf von Fahrzeugen und Geräten zur Verfügung

mehr

Land Tirol bietet Anwendung zu großen Beutegreifern

Informationen zu Bär, Wolf und Luchs

mehr

Strasser: Regionale Beschaffung auf allen Ebenen jetzt umsetzen

Bauernbund-Brief an alle Minister: Strasser und Moosbrugger fordern Minister auf, Regionalität in allen staatlichen Einrichtungen umzusetzen

mehr

OGH: Urteil über Kuhattacke

Anfang der Woche hat der Oberste Gerichtshof die Teilschuld des Landwirts an der tödlichen Kuhattacke im Pinnistal 2014 anerkannt.

mehr

Üppiges Maßnahmenpaket für den Schutzwald und die Forstwirtschaft

Das Land Tirol stellt ein Maßnahmenpaket in Höhe von 1,5 Millionen Euro für die Forstwirtschaft zur Verfügung. Inklusive Bundesmitteln ergibt sich ein Investitionsvolumen von fünf Millionen Euro für den Wald. Der Fokus liegt auf Osttirol.

mehr


Aktuelle Termine

Sprechtag
Mittwoch, 19. August 2020
BLK Imst

Details

Sommgespräch am Bauernhof
Mittwoch, 19. August 2020,
ab 20:00 Uhr
Fischerhof in Terfens, Weißlahn 3

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline erreichen Sie unter Tel. 0512/561593

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS