Infrastrukturoffensive im ländlichen Raum

Das Doppelbudget 2020/2021 des Landes Tirol umfasst auch einen Punkt zum ländlichen Wegenetz. Eine Verbesserung der Infrastruktur um jährlich zehn Millionen Euro ist geplant.

mehr

Geisler: Tierärztliche Versorgung sicherstellen

Die tierärztliche Versorgung ist für die viehhaltende Berglandwirtschaft unverzichtbar. Um diese auch in Zukunft sicherzustellen, hat Bauernbundobmann und Agrarlandesrat Josef Geisler eine Machbarkeitsstudie für eine Tierärztliche Ausbildungsstätte in Tirol in Auftrag gegeben.

mehr

Landeshaushalt 2020/2021: Ein Doppelbudget ohne neue Schulden

Die Mittel für die Landwirtschaft sind im Budget 2020/2021 des Landes Tirol gesichert. Die Schwerpunkte liegen bei dem Tierwohl, der Klimawandelanpassung und der Nachhaltigkeit.

mehr

Das schlaue Buch für die ganze Familie

Der Tiroler Bauernkalender 2020 ist ab sofort erhältlich. Er ist ein Gemeinschaftsprojekt des Tiroler und Südtiroler Bauernbundes und fehlt seit mehr als 100 Jahren in keinem Bauernhaus. Die Rede ist vom Tiroler Bauernkalender, der in einer Auflage von 45.000 Stück jedes Jahr erscheint. Auch …

mehr

Bauernbund-Herbstkonferenzen schlossen in Kufstein erfolgreich ab

Knapp einen Monat lang veranstaltete der Tiroler Bauernbund in jedem Bezirk des Landes eine der traditionellen Herbstkonferenzen. Vorträge von den Bauernbund-Politikern Obmann LHStv. Josef Geisler und Nationalratsabgeordnetem LK-Präsident Josef Hechenberger boten den Teilnehmern der Konferenz …

mehr

USA stärkt Dominanz am EU-Markt für Import-Rindfleisch

Das Europäische Parlament bestätigte ein Freihandelsabkommen mit den USA. Dadurch dürfen nun jährlich fix 35.000 Tonnen nordamerikanisches Rindfleisch importiert werden. Keine Verschlechterung des Ist-Zustandes sieht Bauernbunddirektor BR Dr. Peter Raggl darin.

mehr

Mehr Fairness für den ländlichen Raum

Bundesratspräsident Karl Bader sprach vergangene Woche im Tiroler Landtag zum aktuellen Thema Dezentralisierung und welche Gefahren drohen, wenn die Regionen vernachlässigt werden.

mehr

Kuenz: „Es herrscht eine neue Geschlossenheit“

Zahlreiche Beschlüsse gingen aus der November-Landtagssitzung vergangener Woche hervor. Agrarklubobmann LAbg. Hermann Kuenz legt für die Bauernzeitung einen Bericht zu den wichtigsten Punkten für die Tiroler Landwirtschaft vor.

mehr

„Ein guter Kompromiss für Hundehalter“

Der Tiroler Landtag hat in seiner letztwöchigen Sitzung unter anderem eine Novelle des Landespolizeigesetzes beschlossen, welche die Haltung und den Umgang mit Hunden neu regelt.

mehr

Von West nach Ost: Herbstkonferenz gibt Übersicht zu Lage des Bezirks

Personaländerungen im Bezirk Innsbruck, Wölfe und Bären im Außerfern, Beregnungsanlagen in Landeck und Schäden durch Unwetter in Osttirol - bei den Bauernbund-Herbstkonferenzen wurden die Tiroler Funktionäre auf den neuesten Stand gebracht und konnten ihre Sorgen und Anliegen an …

mehr

Bernhuber: „Ich möchte Abgeordneter für alle Bauern in Österreich sein“

Vergangene Woche lernte der EU-Abgeordnete Alexander Bernhuber auf seinen Wunsch hin die österreichische Landwirtschaft von einer ihm neuen Seite kennen: Der Niederösterreicher besuchte gemeinsam mit dem Tiroler Bauernbund extrem gelegene Bergbauernbetriebe im Bezirk Landeck.

mehr

Rasch anmelden für Plätze im Bauernbundheim

Das Eduard-Wallnöfer-Schülerheim in Innsbruck, das auch als Bauernbundheim bekannt ist, bietet seit vielen Jahrzehnten Burschen aus dem ländlichen Raum, die in Innsbruck eine weiterführende Schule besuchen, eine Heimstätte während dieser oft herausfordernden Zeit.

mehr

Die Herbstkonferenzen sind ein Barometer für den Bauernbund

Vergangene Woche startete Bauernbundobmann LHStv. Josef Geisler mit den traditionellen Herbstkonferenzen. Er tourt gemeinsam mit LK-Präsident Ing. Josef Hechenberger durch alle Bezirke Tirols, um sich mit den Bauernbundfunktionären auszutauschen.

mehr

Gahr: „Auch Bauern verdienen fairen Lohn!“

Mit Dumpingpreisen werden die Konsumenten in die Supermärkte gelockt. Diese „Aktionitis" ist in Österreich weit verbreitet und setzt besonders die heimischen Bäuerinnen und Bauern unter Druck.

mehr

„Zu viel Spielraum bei Herkunftskennzeichnung“

Äpfel stehen stellvertretend für alle Obstarten des heimischen Obstbaus. Regina Norz, Obfrau von TirolObst, dem Verband der Tiroler Erwerbsobstbauern, sprach anlässlich des Tag des Apfels mit der Bauernzeitung über die Mündigkeit des Konsumenten, Etikettenschwindel und Klimaschutz.

mehr


Aktuelle Termine

Weihnachtswunder - ein Krippenerlebnis
Dienstag, 17. Dezember 2019,
ab 16:00 Uhr
Tiroler Volkskunstmuseum, Universitätsstraße 2, 6020 Innsbruck

Details

Sprechtag
Dienstag, 17. Dezember 2019
BLK St. Johann in Tirol

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Tiroler Bauernkalender 2020

Das beliebte Nachschlagewerk für jung und alt ist ab sofort bei uns erhältlich. Bestellungen sind mit unserem Bestellformular, aber auch telefonisch unter: Tel. 0512/59 900-25, möglich.

Bestellformular


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline ist von Anfang April bis Anfang Oktober abrufbar. Alleine im Jahr 2019 verzeichneten wir rund 160.000 Anrufe.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS