Stadt-Land-Balance

Kommentar von Mag. Klemens Kreuzer, MAS, Bezirksobmann FL Lienz

10.10.2019


Die Nationalratswahl ist geschlagen. Sie hat in Tirol ein Rekordergebnis für die ÖVP gebracht. Man könnte also annehmen, dass sich die Bewohner und Akteure des ländlichen Raumes von dieser bestens vertreten fühlen. Das greift meiner Meinung nach zu kurz. Das Tiroler Wahlergebnis ist nämlich einerseits Ausdruck der Zufriedenheit mit der Arbeit der heimischen Parteifunktionäre und Politiker und andererseits eine mit einer gehörigen Portion Vertrauensvorschuss verbundene Erwartungshaltung gegenüber der Bundes-ÖVP. Diese möge, neben all den notwendigen parteiinternen Erneuerungsprozessen und großen Strukturreformen in Österreich, auch weiterhin die Gebiete abseits der urbanen Ballungszentren im Blick behalten und Maßnahmen, die die Abwanderung in Richtung Großstadt verhindern, unterstützen und forcieren.
Dazu braucht es auch Sorgfalt bei der Wahl des künftigen Koalitionspartners. Gemeinsam mit diesem sollte man Österreich in seiner Gesamtheit sehen. Der urbane Raum hängt schließlich mit dem ländlichen Raum zusammen: Die Produzenten am Land gewährleisten die hohe Qualität der Produkte und Erzeugnisse, die im urbanen Bereich von Menschen mit Bewusstsein für Regionalität und Nachhaltigkeit zunehmend bevorzugt gekauft und konsumiert werden. Wenn Produzenten ihren Lebensunterhalt aufgrund der prekären Bedingungen nicht mehr bestreiten können oder junge, gut ausgebildete Menschen aufgrund mangelnder Jobperspektiven in die Großstadt ziehen müssen, dann kippt diese so wichtige Stadt-Land-Balance.

Mag. Klemens Kreuzer, MAS, Bezirksobmann FL Lienz
klemens.kreuzer@maschinenring.at


Aktuelle Termine

Weihnachtswunder - ein Krippenerlebnis
Dienstag, 17. Dezember 2019,
ab 16:00 Uhr
Tiroler Volkskunstmuseum, Universitätsstraße 2, 6020 Innsbruck

Details

Sprechtag
Dienstag, 17. Dezember 2019
BLK St. Johann in Tirol

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Tiroler Bauernkalender 2020

Das beliebte Nachschlagewerk für jung und alt ist ab sofort bei uns erhältlich. Bestellungen sind mit unserem Bestellformular, aber auch telefonisch unter: Tel. 0512/59 900-25, möglich.

Bestellformular


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline ist von Anfang April bis Anfang Oktober abrufbar. Alleine im Jahr 2019 verzeichneten wir rund 160.000 Anrufe.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS