Wie geht es weiter?

Kommentar von Thomas Pohl, Bezirksobmann FL Landeck

03.10.2019


Die Wahl ist geschlagen und die ÖVP mit Sebastian Kurz geht als großer Wahlsieger hervor. Die Österreicherinnen und Österreicher haben sich ihren Kanzler zurückgeholt. Gerade jene Parteien, welche die Regierung Kurz abgewählt haben, wurden vom Wähler bestraft. Die SPÖ als größte Oppositionspartei konnte den Ibiza-Skandal nicht nutzen und fuhr am Sonntag ihr schlechtestes Wahlergebnis aller Zeiten ein. Denunzierungen und Anpatzereien nach dem Motto: „Es wird schon was hängen bleiben", haben die Menschen satt. Die Wähler wollen keine Streitereien, sondern eine Regierung, die ihre Arbeit macht. Aber wie geht es jetzt weiter? Mit welcher Partei werden die ÖVP und Sebastian Kurz in Regierungsverhandlungen treten? Mit wem kann die ÖVP den eingeschlagenen Weg fortsetzen und die längst fälligen Reformern weiter umsetzen? Es wird alles andere als einfach. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine Regierung mit der FPÖ fortgesetzt wird. Es waren einfach zu viele Skandale und unzählige Einzelfälle. In der SPÖ ist der Hass gegen Kurz zu groß, um eine Regierung, die aus Vertrauen bestehen sollte, bilden zu können. Dann bleiben noch die Grünen übrig. Es gibt Bundesländer wie Tirol, wo diese Konstellation durchaus gut funktioniert. Aber ist dies auch mit den Bundesgrünen möglich? Sind wir gespannt, was in den kommenden Wochen herauskommen wird. Eines ist sicher: Die zukünftige Regierung muss halten. Es darf kein Scheitern geben. Und es braucht eine stabile Regierung, welche die großen Herausforderungen der Zukunft meistert.

Thomas Pohl, Bezirksobmann FL Landeck
thomas.pohl1@gmx.at


Aktuelle Termine

Weihnachtswunder - ein Krippenerlebnis
Dienstag, 17. Dezember 2019,
ab 16:00 Uhr
Tiroler Volkskunstmuseum, Universitätsstraße 2, 6020 Innsbruck

Details

Sprechtag
Dienstag, 17. Dezember 2019
BLK St. Johann in Tirol

Details

alle Termine


Was wäre Tirol ohne Bauern?

Informationen und die beliebten Produkte unserer Imagekampagne "Was wäre Tirol ohne Bauern?" finden Sie hier.

Kampagne


Tiroler Bauernkalender 2020

Das beliebte Nachschlagewerk für jung und alt ist ab sofort bei uns erhältlich. Bestellungen sind mit unserem Bestellformular, aber auch telefonisch unter: Tel. 0512/59 900-25, möglich.

Bestellformular


Hundekottafeln bestellen!

Die Hundekotproblematik ist ein ernst zu nehmendes Thema und betrifft viele Bauern in unserem Land. Wir setzen auf Aufklärung und bieten deswegen unsere Hundekottafeln zum Verkauf an. Infos, Bestellungen etc. unter tbb@tiroler-bauernbund.at oder Tel. 0512/59900-12

Infos, Preise, etc.

Infos, Preise, etc.

Unsere Adresse


Tiroler Bauernbund
Brixner Straße 1
A-6020 Innsbruck
Tirol - Österreich
Telefon +43 512 59900-12
Fax +43 512 59900-31

Email

Bauernbund Wetterservice


Unsere Bauernbund-Agrarwetterhotline ist von Anfang April bis Anfang Oktober abrufbar. Alleine im Jahr 2019 verzeichneten wir rund 160.000 Anrufe.

aktuelles Wetter

Wozu Tiroler Bauernbund?


In unserem Imagefilm und der Infobroschüre erfahren Sie mehr über Ursprung, Aufgaben, Ziele und die Bedeutung des Tiroler Bauernbundes.

Aktuelle Videos

Broschüre

Volltextsuche


Die einfache Suche nach Personen, Orten, Dingen und Terminen!

Tiroler Bauernbund

powered by webEdition CMS